Bewertungen für Amnesty International e.V.

Alle 5 Bewertungen werden angezeigt.
Sortierung nach: Hilfreichste | Bewertung | Datum
5,0
Work-Life-Balance
Vergütung/Leistungen
Jobsicherheit/Karriere
Geschäftsleitung
Arbeitskultur
Hervorgehobene Bewertung
Amnesty International e.V. hat dies als repräsentative Bewertung ausgewählt
Super Stimmung
Dialoger (Ehemaliger Mitarbeiter) –  Bundesweit10. Juli 2019
Ich habe 2 Monate bei AMNESTY dialogt und es hat echt Spaß gemacht. Teamgeist wird dort sehr groß geschrieben und die Arbeitsatmosphäre war echt immer locker und alle sind lustig drauf!
War diese Bewertung hilfreich?Ja 5Nein 2Melden
2,0
Work-Life-Balance
Vergütung/Leistungen
Jobsicherheit/Karriere
Geschäftsleitung
Arbeitskultur
Nicht für jeden etwas
Dialogerin (Ehemaliger Mitarbeiter) –  Reisekampagne12. August 2019
Hier möchte ich meine kurzen Erfahrugen mit Amnesty mit euch teilen. Der Job kann denke ich für ein paar Menschen auch echt gut sein, aber bevor ich mich beworben habe, hätte ich schon gerne ein paar Sachen vorher erfahren. Deswegen hier eine Aufzählug an Dingen, auf die man sich einstellen muss.

1. Sicherheit
In diesem Job gibt es keine Sicherheit und keine Planungsmöglichkeiten. Als Studi kann man in diesem Job viel Geld verdienen, jedoch kann man auch die ganze Zeit rausfliegen, wenn man seine Quoten nicht erreicht. Wenn man also in den Semesterferien einen sicheren Job sucht, um damit das nächste Semester teilweise finanzieren zu können, würde ich einen anderen Job empfehlen.

2. Arbeitsvertrag
Darüber sollte ich nicht viel sagen, aber der ist eindeutig nicht sehr Arbeitnehmerfreundlich.

3. Geld- Arbeitsaufwandverhältnis
Wenn man mit der Reisekampagne unterwegs ist, muss einem bewusst sein, dass man in der Zeit so gut wie keine Freizeit hat. Man arbeitet 6 Tage die Woche und fährt am Sonntag in eine andere Stadt. Für die Arbeit bekommt man ein bisschen über den Mindestlohn und dann noch Prämien. Die Menschen sind alle sehr offen und man wird auch in coole Teams eingeteilt. Es kan also auch eine richtige schöne Zeit werden, wo man Freunde fürs Leben finden kann, aber einem sollte die fehlende Privstsphäre bewusst sein.

4. Arbeitsweise
Das war bei mir das Problem, welches ich aber eigentlich auch schon vorher sehen hätte können. Die Aufgabe eines Dialogers ist ja, Menschen zu überzeugen. Die Frage dabei ist aber, mit was für Mitteln man dies macht. Was
  mehr... bei Amnesty auf jeden Fall lobenswert ist, dass sie nicht wie andere Dialoger- Unternehmen nur auf die emotionale Ebene gehen, sondern auch informieren möchten. Man bekommt einen Gesprächsleitfaden, nach dem man seine Gespräche führen soll. Dabei wurden einem auch Tipps gegeben, wie man einen Menschen am Besten umstimmen kann oder auch schon fast "manipulieren" kann. Ich fand das mit meinem Gewissen schwierig auszumachen, obwohl diese Umstimmungen natürlich für einen guten Zweck sind. Das sollte jeder für sich selbst entscheiden.

5. Schulung
Ein Wochenende lang gibt es eine Schulung in Düsseldorf. Da kann man auch hervorheben, dass das richtig gut von Amnesty ist. Bei anderen Dialoger- Unternehmen gibt es nur sehr kurze Schulungen, bei denen die Dialoger nicht sehr vorbereitet auf die Straße geschickt werden. Bei der Schulung von Amnesty, bekam man viele Informationnen über die NGO und man wurde auf sein Gespräch für die Straße vorbereitet. Echt top, da kann ich nichts gegen sagen. Was ich aber kritisiere, ist das spätere System. Nach der Schulung wird man direkt in seine Teams eingeteilt und fährt dann zu seinem Standort. Doch es wird bei der Schulug nochmal gesiebt, was einem bei dem Bewerbungsgespräch nicht gesagt wurde! Mich hat es dabei auch erwischt. Was ich verstehe ist, dass Amnesty eine gewisse Qualität auf der Straße haben möchte. Da habe ich wohl nicht rein gepasst, gut... nur, dass diese Personen dann nach der Schulung alleine gelassen werden und dann alleine gucken müssen, wie sie nach Hause kommen, fand ich für eine Menschenrechtsorganisation doch überraschend. Die Gruppe, die es nicht in die Teams geschafft haben, wurden um 17 Uhr damit benachrichtigt und hatten teilweise große Probleme von Düsseldorf dann wieder zum Beispiel nach Bayern nach Hause zu kommen. Ich verstehe, dass man eine gewisse Qualität wahren möchte, aber es wäre für alle fair, wenn man mit offenen Karten, dies schon in der Infomail zur Schulung reinschreiben würde. So kann man sich darauf einstellen.

Ich möchte Amnesty nicht ganz schlecht sprechen. Amnesty macht weltweit super Arbeit und es ist gut, wenn man sich dafür einsetzen möchte. Ein bisschen mehr Transparenz hätte ich mir beim Bewerbungsverlauf/ bei der Schulung jedoch gewünscht. Durch dieses System, indem man nochmal bei der Schulung siebt, sät nach meiner Meinung nur viele Kritiker, die negative Dinge über Amnesty verbreiten. Wenn mich jetzt jemand fragt, was ich von Amnesty halte, kann ich nicht mehr so begeistert sein, wie vorher. Ich hoffe, ich konte meine Erfahrungen hier realtiv neutral schildern und es hilft anderen weiter. Für alle würde ich diesen Job nicht abraten, aber man sollte sich schon diesen Rahmenbedingungen bewusst sein.
  Weniger
War diese Bewertung hilfreich?Ja 10Nein 2Melden
5,0
Work-Life-Balance
Vergütung/Leistungen
Jobsicherheit/Karriere
Geschäftsleitung
Arbeitskultur
Super Team, geiler Job
Dialoger (Ehemaliger Mitarbeiter) –  Deutschland18. Juli 2019
War echt eine unvergessliche Zeit mit Amnesty. Besonders meine Teamleiterin war super! Hatten ne Menge Spaß und es ist einfach toll mit dem Job auch noch wirklich was bewegen zu können. Bezahlung war auch spitze ;)
War diese Bewertung hilfreich?Ja 3Nein 1Melden
5,0
Work-Life-Balance
Vergütung/Leistungen
Jobsicherheit/Karriere
Geschäftsleitung
Arbeitskultur
Spaß und gute Laune!
Dialoger (Ehemaliger Mitarbeiter) –  Düsseldorf20. Februar 2019
Top Team! Gute Bezahlung! Arbeit macht jede Menge Spaß.
War diese Bewertung hilfreich?Ja 14Nein 12Melden
3,0
Work-Life-Balance
Vergütung/Leistungen
Jobsicherheit/Karriere
Geschäftsleitung
Arbeitskultur
Gute Erfahrung aber keine gute Organisation
Promoterin (Ehemaliger Mitarbeiter) –  Köln14. Juni 2018
Die Organisation lief nicht gut, die Manager waren sehr ungeplant und es gab häufig Probleme diesbezüglich. Auch mit dem Geld ist nicht alles glatt gelaufen.
Vorteile
Nettes, junges Team
Nachteile
Schlechte Organisation
War diese Bewertung hilfreich?Ja 49Nein 6Melden
Beanspruchtes Unternehmensprofil

Sie möchten wissen, wie es ist hier zu arbeiten?

Stellen Sie Fragen zum Bewerbungsprozess oder zur Arbeit bei Amnesty International e.V.. Unsere Community antwortet Ihnen gerne.

Stellen Sie eine Frage

Gesamtbewertung

4,0
Basierend auf 5 Bewertungen
53
40
31
21
10

Bewertungen nach Kategorie

3,2Work-Life-Balance
3,8Vergütung/Leistungen
3,4Jobsicherheit/Karriere
3,5Geschäftsleitung
4,2Unternehmenskultur

Amnesty International e.V. Bewertungen nach Jobtitel

Amnesty International e.V. Bewertungen nach Standort