Bundeswehr
3,9 von 5 Sternen.
Erhalten Sie wöchentlich aktuelle Informationen, neue Stellenangebote und Bewertungen!

Bewertungen für Bundeswehr

Bewerten Sie dieses Unternehmen
Jobtitel
Alle
Standort
Deutschland444 Bewertungen

Bewertungen nach Kategorie

3,3Work-Life-Balance

Sortierung nach

HilfreichsteBewertungDatum
444 Bewertungen entsprechen dieser SucheAlle 450 Bewertungen ansehen

sehr produktiver Arbeitsort

Hervorgehobene Bewertung

Bundeswehr hat dies als repräsentative Bewertung ausgewählt.
mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium stehen alle Türen offen.

Vorteile

Mittagessen & Unterkunft kostenlos. Angemessenes Gehalt

Nachteile

keine Nachteile
War diese Bewertung hilfreich?

Produktiver Arbeitsort

Super Arbeitgeber gute Aufstiegsmöglichkeiten und super Kollegen.
War diese Bewertung hilfreich?

Nie wieder.

Die Ausbildung war nicht gut. Mindestens 50% waren nur Zeit absitzen. Als Azubi hat man extrem den schlechten Umgang zwischen den Führungskräften mitbekommen. Alles dauert zu dem ewig. Die Bundeswehr ist ein perfektes Beispiel dafür dass der Staat Glück hat keine Profite erzielen zu müssen.
War diese Bewertung hilfreich?

Top

Alles Top, von Arbeitszeit bis Gehalt (je nach Erfahrung / Abschluss)

Vorteile

Jobticket
War diese Bewertung hilfreich?

Eingefahrene Strukturen

Geistige Flexibilität darf man hier nicht erwarten, sondern eher Altherrenmentalität.
War diese Bewertung hilfreich?

Bewerten Sie Ihr aktuelles Unternehmen

Teilen Sie Ihre Erfahrungen, um anderen zu helfen

Top Arbeitgeber

Top Arbeitgeber, gerade für Familien. Sicherer Job
War diese Bewertung hilfreich?

Gute Kameradschaft

Das einzige was mich bei dem Arbeitgeber gehalten hat, war die Kameradschaft.
War diese Bewertung hilfreich?

Immer wieder gerne

Top Arbeitgeber, aber auch dieser hat schwächen.

Vorteile

Gutes Gehalt Entspanntes arbeiten Weiterbildung geschenkt

Nachteile

Starres system Aufstieg fast unmöglich
War diese Bewertung hilfreich?

Guter Arbeitgeber, aber man darf keine Einwände haben

Ein sicherer Arbeitgeber, der pünktlich zahlt. Allerdings muss man damit rechnen, bundesweit eingesetzt zu werden. Und die Bundeswehr nimmt keine Rücksicht auf Familien oder persönliche Befindlichkeiten.

Vorteile

Sicherer Job

Nachteile

Bundesweite Einsetzung
War diese Bewertung hilfreich?

Auch in der heutigen Zeit ein guter Arbeitgeber . Ausgewogene Strukturen.Leistungsniveau stimmen!

Erlebnisse des Arbeitslebens lassen die ganze Laufbahn positiv aussehen.

Vorteile

Das gesamte Geld stimmt!

Nachteile

Feste Struktur verhindert Entwicklung.
War diese Bewertung hilfreich?

Produktiv

Gut aber auch ab und zu anstrengend und stressig

Vorteile

Privatversicherung

Nachteile

Kein Urlaubs und Weihnachtsgeld
War diese Bewertung hilfreich?

man lernt sehr tolle Leute kennen die werden zu sehr engen Freunden man hat Höhen und Tiefen es macht spaSS etwas aufregendes zu erleben.

Zu empfehlen, wer wirklich durchstarten will an zu Bundeswehr. Eine Uniform zu tragen und für etwas gutes da zu stehen tut nicht nur dem Land gut sondern auch dir als Person es ist ein Gefühl von Adrenalin.

Vorteile

Tolle Kameradin, tolle Weiterbildung Möglichkeiten und eine sehr faire Vergütung

Nachteile

Keine
War diese Bewertung hilfreich?

Nicht zu empfehlen, für jeden der wirklich was erreichen möchte!

Für Personen die nur ihr Geld verdienen möchten und dafür einiges in Kaufnehmen wie Impfpflicht, Sperrzonen für gewisse Länder und andere Einschränkungen ist das ein guter Arbeitgeber. Aber für jemanden der was erreichen möchte im Leben und Familien Mensch ist. Ist das überhaupt nichts!

Vorteile

Günstiges Mittagsessen, Gehalt für die Arbeit in Ordnunf.

Nachteile

Impfpflicht, Entfernung Familie, Umgangston, Formalitäten.
War diese Bewertung hilfreich?

Sicherer, abwechslungsreicher und gut bezahlter Arbeitsplatz, bei dem man sich ständig weiterbilden kann.

Ein sehr guter Arbeitgeber, mit sehr vielen Möglichkeiten eine Karriere zu gestalten.

Vorteile

Vergünstigtes Mittagessen
War diese Bewertung hilfreich?

Attraktiver Arbeitgeber....

....für Soldaten, aber schon lange nicht mehr für Zivilangestellte, zumindest nicht im Sanitätsdienst. Fortbildungen können beantragt werden, sind aber ungleich aufwändiger und zeitschluckender als bei den Soldaten. Ca. acht Wochen müssen eingeplant werden, manchmal länger. Also muss man sich, im Vertrauen auf eine Kostenübernahme, oft privat kostenpflichtig bei zivilen Fortbildungsinstitutionen anmelden, denn die Plätze sind schnell vergriffen, kein Veranstalter wartet acht Wochen auf eine "Ja oder Nein Entscheidung". Hat man sich weiterqualifiziert, bringt man an seinem Arbeitsplatz die Kenntnisse und Fertigkeiten ein, bekommt aber keine entsprechende Vergütung - denn in der Bw wird nicht nach Qualifikation bezahlt sondern nach Dienstposten. Sitzt man also auf einer E5, kann man Qualifikationen nachweisen ohne Ende, es wird nur das Wissen und Können in Anspruch genommen, nicht aber vergütet. Ein Zivilangestellter verdient bei gleicher und höherer Qualifikation um Längen weniger als ein Soldat auf gleichem oder ähnlichem Dienstposten. Überstunden sind vorprogrammiert. Gerade während der Pandemie arbeite ich seit nunmehr 20 Monaten am Limit, habe bisher aber noch nichteinmal ein Dankeschön gehört. Ich musste schon mehrfach erleben, dass Soldaten gedankt wurde, Zivilisten teils sogar ausdrücklich davon ausgeschlossen wurden. Von Prämien rede ich gar nicht erst. Die Arbeitsbedingungen muten im Vergleich zu zivilen medizinischen Einrichtungen teils nahezu rückständig an. Während im Zivilen Praxen digital vernetzt sind, mit ausgereiften Praxisprogrammen arbeiten, arbeitet der - 

Vorteile

Krisensicherer Arbeitsplatz

Nachteile

Unterbezahlung von Zivilangestellten mit gleicher oder höherer Qualifikation
War diese Bewertung hilfreich?

Marine 3 TMA 2

Nur für Menschen geeignet die über sich Hinauswachsen und ihren Horizont erweitern wollen Unbedingt Gehorsam
War diese Bewertung hilfreich?

Sehr bürokratisch

Kann ich leider nicht weiterempfehlen. Steht nicht hinter seinen Bediensteten. Sehr viel Bürokratie. Mein Umgang mit dieser Institution in jüngster Vergangenheit hat diesen Eindruck leider bestätigt.

Vorteile

?

Nachteile

Zukunftsaussichten ausserhalb der Bundeswehr sind schlecht
War diese Bewertung hilfreich?

Liebe es

Habe es dort geliebt nette Kollegen und gutes arbeits klima
War diese Bewertung hilfreich?

Ausbilder bei der Luftwaffe

Hat Vor -und Nachteile . Sicherer Job, angemessene Bezahlung. Ist 25 Jahre her. Hat sich sehr viel verändert.

Vorteile

Essen umsonst. ;)

Nachteile

Zu weit weg von zuhause!
War diese Bewertung hilfreich?

Gute Teamarbeit und Austausch

Die Arbeit bei der Bundeswehr wird mir positiv sehr gut in Erinnerung bleiben. Ich habe dort in jeglicher Hinsicht sehr viel gelernt. Gerne immer wieder der Standort. Bin gerade an einen anderen Standort gewechselt.

Vorteile

Freie Arbeitseinteilung

Nachteile

Keine Zusatzleistungen
War diese Bewertung hilfreich?

Nicht mehr die Bundeswehr, wie ich sie bei der Einstellung kennen gelernt habe

Die Organisation, der Arbeitsablauf und der Gesamteindruck der Bundeswehr nach außen, sind im Laufe der letzten 30 Jahre ständig ins Negative gerückt.Im Vergleich zum Zeitpunkt meiner Einstellung Anfang der 80 - er Jahre hat sich insbesondere der militärische Bereich mehr in Richtung eines "großen Kindergartens " entwickelt. Dieses insbesondere nach Beginn des Ruhens der Wehrpflicht.

Vorteile

Keine

Nachteile

Viel Gehalt / Bezüge für einfache Tätigkeiten
War diese Bewertung hilfreich?

Möchten Sie wissen, wie es ist, hier zu arbeiten?

Stellen Sie Fragen zum Bewerbungsprozess oder zur Arbeit bei Bundeswehr. Unsere Community antwortet Ihnen gerne.Frage stellen

Gesamtbewertung

Basierend auf 450 Bewertungen

Bewertungen nach Kategorie

3,3 von 5 Sternen für Work-Life-Balance
4,1 von 5 Sternen für Vergütung/Leistungen
4,3 von 5 Sternen für Jobsicherheit/Karriere
3,3 von 5 Sternen für Management
3,6 von 5 Sternen für Unternehmenskultur
  • Unternehmen
  • Bundeswehr
  • Bewertungen
Verraten Sie uns, wie wir diese Seite weiter verbessern können?
Was würden Sie hinzufügen oder ändern?