Deutsche Post DHL Group
Wöchentliche E-Mails zu Neuigkeiten, neuen Stellen und Bewertungen abonnieren

Welche Verbesserungsvorschläge würden Sie der Leitung von Deutsche Post DHL Group machen?

12 Antworten

  • Mehr Geld und Montag bis Freitag arbeiten

  • Warum stellt man die paketstationen nicht zu den wohnblöcken hinter die Briefkästen gerade in der Stadt macht das Sinn, damit wird der Postbote jedes Paket los ohne großen Aufwand!

  • Flache Hierarchien leben. Nicht am Personal sparen, nicht an der Menge und nicht an der Qualität. Qualität hat ihren Preis. Aufstiegsmöglichkeiten ausbauen. Die Quervernetzung fehlt meiner Ansicht nach vollkommen: ich hätte mir vorstellen können im Vertrieb, HR, Security oder im Qualitätsmanagement zu arbeiten, bekam aber den Eindruck mein Abteilungsleiter sehe nur seine Abt. als Möglichkeit. Des Weiteren wurde mir die Heimatnahe Versetzung verwehrt, da meine Mitbewohnerin da arbeitet!? Ich konnte mir nach 23 Jahren nicht vorstellen weitere 25 Jahre in der Verbundzustellung zu arbeiten. Perspektiven anbieten. Mehr Geld in das Basisgeschäft fließen lassen, weniger in nachweislich schlecht laufenden Neuerungen wie Z.B. DE-mail, simsme, e-post Brief u.v.m. zum Teil totgeburten für viel viel Geld. (Streetscooter) . Das PeP Programm war ein guter Anfang, wenngleich man dies evtl. kostengünstiger hätte halten sollen.

  • Keine Androhungen, die Befristung zu kenzeln, wenn man krank ist. Irgendwann kann man auch mit einer leichten Lungenentzündung nicht mehr arbeiten.

  • Wer mobbt, fliegt raus!

  • Auf jeden Fall Mehr Geld für die Arbeit!!!!!

  • Die sollen komplett umdenken. Durch fehlende Mitarbeiter, werden die Zustellbezirke immer grösser. Die Löhne sind zu niedrig für diese Arbeit. Jeden Tag stress. Kein Wunder, dass viele Krank werden. Also, die Deutsche Post soll die Mitarbeiter gut pflegen. Bedürfnisse und Probleme zu gehen. Löhne müssen steigen, sonst bleiben nur noch die Beamten übrig. Die Erwartung von Gewinne muss von D. Post runter senken, sonst droht die Zusammenbruch.

  • Ihre Mitarbeiter schätzen lernen! Humaneres, nicht zahlenorientiertes Denken! Ich würde unter anderem vorschlagen, dass sich jeder Vorgesetzte selbst mal einen Monat lang auf einem Bezirk melden soll und diesen versuchen zu bewältigen, so wie sie sie uns festlegen.

  • Mehr freie Wochenenden! Alle sechs Wochen mal einen Samstag frei zu haben Ist eine Zumutung. Zwei Samstage im Monat kann man noch verkraften.

    Da versteht man warum die meisten leider nicht bei der Post arbeiten möchten.

    An sich kann ich die schlechte Meinung von Mitarbeitern dort nicht verstehen.

  • Keine Verbesserungsvorschläge zu damaliger Zeit notwendig.

Helfen Sie Arbeitssuchenden, etwas über das Unternehmen zu erfahren, indem Sie zutreffende und sachdienliche Informationen geben.

Ihre Frage wird öffentlich ins Internet gestellt. Geben Sie bitte keine persönlichen Daten an.

Beachten Sie bitte, dass diese Inhalte von Nutzern bereitgestellt worden sind und deren Richtigkeit nicht von Indeed oder diesem Unternehmen garantiert wird.
  1. Welche Verbesserungsvorschläge würden Sie der Leitung von Deutsche Post DHL Group machen?