Fragen und Antworten rund um EDEKA

Hier finden Sie Fragen und Antworten zu den Arbeitsbedingungen und dem Ablauf von Bewerbungsgesprächen bei EDEKA.

Stellen Sie eine Frage

Ihre Frage wird öffentlich ins Internet gestellt. Geben Sie bitte keine persönlichen Daten an. Richtlinien
Die besten Fragen beziehen sich direkt auf EDEKA.
  • Wie sind Arbeitsumfeld und -kultur beschaffen?
  • Wie sind die Arbeitszeiten gestaltet?
  • Welche Tipps haben Sie für ein erfolgreiches Bewerbungsgespräch?

15 Fragen

Gar nicht, das Gehalt wird nur gut mit Zuschläge und jedes Wochenende ist versaut!

Beantwortet am

Wie in anderen Betrieben auch
Nachteil: lange Öffnungszeiten

Beantwortet am

Extrem. Viele Doppelschichten. Keine freien wochenenden! zumindest in der Fleischerei Abteilung

Beantwortet am

1 Jahr vorher Urlaub beim Cheff beantragen.

Beantwortet am

Man unterscheidet zwischen sogenannten Regiemärkten die noch an den jeweiligen Manteltarifverträgen gebunden sind (die es noch selten gibt) und den privat geführten Märkten (z.B. Edeka: Meier, Müller oder Huber). Diese bezahlen meist nur das was sie müssen, den Mindestlohn. Sonderzahlungen wie Urlaubs- oder Weihnachtsgeld entfallen komplett. Es gibt unter den privaten dennoch Ausnahmen die freiwillig Sonderzahlungen leisten, welche jedoch nach Lust und Laune des Eigentümers "Nasenfaktor" jederzeit abgeschafft werden kann. Eine Verbesserung der Modalitäten liegt im eigenen Verhandlungsgeschick das man IMMER nur schriftlich fixieren sollte. Auf Aussagen wie "Wir sind alle eine große Familie, da Familienbetrieb", oder "Jeder Mitarbeiter, egal auf welche Position, bekommt den selben Lohn" sollte man nicht eingehen.

Beantwortet am

Stundenlohn ist 10,08 pro stunde

Beantwortet am

Nie wie die Absprache hatte nur Spätdienst von 15;15 -22:15 allerdings kam man mit viel Glück erst 23 uhr raus da man auf die scharfschaltung des Gebäudes warten musste

Beantwortet am

Großes Unternehmen
Aufstiegschancen

Beantwortet am

Beanspruchtes Unternehmensprofil