Hessische Zentrale für Datenverarbeitung
Wöchentliche E-Mails zu Neuigkeiten, neuen Stellen und Bewertungen abonnieren

Hessische Zentrale für Datenverarbeitung Profil

Die Hessische Zentrale für Datenverarbeitung (HZD) ist seit 50 Jahren der zentrale Ansprechpartner des Landes Hessen für Informations- und Kommunikationstechnologie. Als Full-Service-Provider reicht die Erfahrung und Kompetenz der HZD von IT-Beschaffungen und Betrieb von Rechenzentren über Projektmanagement, Beratung und IT-Fortbildung bis hin zur – 

Über uns

Die Hessische Zentrale für Datenverarbeitung (HZD) unterstützt die Landesverwaltung seit 50 Jahren in allen Fragen rund um Informations-/Kommunikationstechnologie. Ob Rechenzentrum, Netzwerke, Fachsoftware oder Endgeräte – wir entwickeln und stellen bereit, was die moderne Verwaltung zum Arbeiten braucht. Im dynamischen Prozess der digitalen Transformation übernehmen wir konsequent die Rolle des Full-Service-Providers – unser Portfolio reicht von IT-Beschaffungen über innovative, flächendeckende IT-Konzepte und Sicherheitssysteme bis zu Projektmanagement und Beratung. An den zwei Standorten Wiesbaden und Hünfeld arbeiten rund 950 Beschäftigte täglich mit Engagement, Kompetenz und Sorgfalt an zukunftsorientierten und wettbewerbsfähigen Lösungen, Verfahren und Bausteinen zur Umsetzung der hessischen Digitalstrategie. Werte wie Zusammenhalt, Innovation, Respekt, Verantwortung, Qualität und Mut gehören fest zu unserer Unternehmenskultur. Wir bieten Ihnen eine attraktive Arbeitsatmosphäre, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie langfristige Perspektiven in einem dynamischen Berufsfeld.

Ihre Perspektiven für die Zukunft

Die Digitalisierung verändert die Welt – wie wir leben, arbeiten, einkaufen, Musik hören. Und sie verändert Staat und Verwaltung nachhaltig. Mit dem 2017 in Kraft getretenen Onlinezugangsgesetz (OZG), das Bund und Länder verpflichtet, alle Verwaltungsleistungen binnen fünf Jahren auch über Online-Portale anzubieten, ist zusätzliche Dynamik entstanden. Auch für Hessen, das dank weitsichtiger Strukturen eines der führenden Bundesländer in Sachen E-Government ist. Die HZD arbeitet in diesem hochspannenden Prozess der digitalen Transformationen als Full Service Provider der modernen Landesverwaltung von morgen. Wir entwickeln an unseren zwei Standorten innovative, sichere, zukunftsorientierte und wettbewerbsfähige IT-Lösungen, -Verfahren und Produkte – vielleicht morgen schon mit Ihnen gemeinsam. Wir bieten für engagierte Kreative, einfallsreiche Andersmacher, strategische Denker oder vorausschauende Sinnstifter ein breites Spektrum an Aufstiegsmöglichkeiten und Karrierewegen für E-Government-Spezialistinnen und -Spezialisten. Wir freuen uns auf Sie.

Die HZD in Wiesbaden: Neubau

Die HZD in Wiesbaden: Neubau in der Auguste-Viktoria-Straße 18.

Die HZD als Full Service Provider - Produkte, Services, Leistungen

Mit dem Programm „Digitale Verwaltung Hessen 2020“ hat die Hessische Landesregierung weitreichende Ziele auf dem Weg zur Verwaltung der Zukunft formuliert. Zudem ist durch das 2017 in Kraft getretene Onlinezugangsgesetz (OZG) der Handlungsdruck in Sachen Digitalisierung der Verwaltung für Bund, Länder und Kommunen gestiegen. Bei der Realisierung dieser – oft landesweiten – Vorhaben hat die HZD eine Schlüsselrolle. Dies bedeutet für uns nicht nur ein quantitatives Wachstum unserer Aufgaben und unserer Verantwortung. Es bedeutet auch, dass die Rolle der HZD sich verändert. Wir bleiben natürlich der IT-Dienstleister der Landesverwaltung. Angesichts der Komplexität der digitalen Transformation und der Bedeutung landeseinheitlicher Lösungen wächst die HZD aber stärker in eine beratende und initiierende Rolle als Full Service Provider hinein. Wir freuen uns auf diese Herausforderungen und werden diesen Weg als zuverlässiger Partner der Landesverwaltung mit klarer Orientierung und strategischen Konzepten gehen – in einer motivierenden Arbeitsatmosphäre.

Die HZD in Wiesbaden: Atrium im Neubau

Die HZD: Zahlen, Fakten, Leistungs-Portfolio

Zahlen & Fakten (Stand: 31.12.2019) • rd. 950 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - 32 Prozent der Beschäftigten sind Frauen • 3 Rechenzentren • 2.430 angeschlossene Dienststellen • 5.100 Server • 71.000 HessenPC in der Landesverwaltung – am Büroarbeitsplatz sowie im mobilen Einsatz • 105.000 Postfächer auf zentraler E-Mail-Plattform (inkl. Funktionspostfächer) Unser Leistungs-Portfolio • IT Projekte • IT-Verfahren& IT-Lösungen • IT-Kommunikationsdienste • IT-Beschaffungen • IT-Vergaben • IT-Fortbildung • IT-Beratung

Die Hessische Zentrale für Datenverarbeitung