Hunkemöller
3,4 von 5 Sternen.
Bewertung schreiben
Alle Bewertungen für Hunkemöller lesen
Bewerten Sie dieses Unternehmen

Hunkemöller

Bewertung für Hunkemöller

Schlechtester Arbeitgeber den es gibt

Alles in allem kann man Hunkemöller als Arbeitgeber nicht weiter empfehlen. Die einzigen, die bei dem Unternehmen in der Filiale auf ihre Stunden kommen, ist die Filialeitung und die feste Teilzeit. Studentische Teilzeitkräfte und 450€ Jobber müssen definitiv damit rechnen, nicht auf ihre Stunden zu kommen und ständig Stunden gekürzt zu bekommen, wenn die "Produktivität", also das Tagesziel an Umsatz nicht erreicht wird. Häufige Anrufe wie "komm später oder bleib zu Hause" sind an der Tagesordnung. Auf der anderen Seite wird natürlich vorausgesetzt, dass man 24h nichts zu tun hat, als auf Abruf bereit zu sein wenn jemand krank wird oder doch etwas mehr zu tun ist. Es kommt kaum vor, dass ein Wochenplan auch genau so bleibt, wie er ist. Auf der anderen Seite wird vom Arbeitnehmer aber sehr viel abverlangt. Word Class Service, sprich: immer schön den Kunden so grüßen, wie Hunkemöller es haben möchte mit "Herzlich Willkommen bei HKM", wobei es die Filialleiterin meistens selbst nicht über die Lippen bringt. Jeden einzelnen Kunden ansprechen und zum Einkaufen bewegen. Möglichst natürlich Zusatzverkäufe schaffen. Und nicht vergessen: Alles kann analysiert werden! Einkäufe werden auf eure Mitarbeiternummer gebucht. Das bedeutet: habt ihr auch den passenden Slip zum BH verkauft? Habt ihr die Wäschesäckchen an der Kasse auch mitverkauft? Mischbons? Das sind nur Beispiele. Man kann nahezu alles sehen und ermitteln. Es steht durch dieses System ein großer Druck und auch Missgunst zwischen den Mitarbeitern selbst. Upt bedeutet, wie viele Teile ein Kunde pro Mitarbeiter gekauft hat. Sind - 

Vorteile

Weihnachtsgeld und Urlaubsgeld nur für MA ab TZ und höher, Mitarbeiterrabatte auf Kollektion

Nachteile

Stress, ständig wechselnde Schichten, wenig Stunden, häufig wechselndes Personal

Bewertungen nach Kategorie

1,0 von 5 Sternen für Work-Life-Balance
1,0 von 5 Sternen für Vergütung/Leistungen
1,0 von 5 Sternen für Jobsicherheit/Karriere
1,0 von 5 Sternen für Management
1,0 von 5 Sternen für Unternehmenskultur
War diese Bewertung hilfreich?

Ähnliche Bewertungen

Gleiche Stelle

Furchtbare Kommunikation und keine Wertschätzung

Leider ist man ständig unterbesetzt und soll trotzdem immer mehr Aufgaben übernehmen. Die Kommunikation ist eine Katastrophe, man erfährt von Änderungen über 5 Ecken und weiß nie was es tatsächlich einzuhalten gilt. Zudem wird erwartet, dass man ständig und immer abrufbereit ist, das ist schlicht und einfach nicht möglich. Und wenn man dann einspringt, wird sich nicht einmal bedankt. Alles wird hier für selbstverständlich genommen und teilweise sogar erwartet. Außerdem steht und fällt alles mit dem Team, allerdings ist es durch den schnellen Austausch der Mitarbeiterinnen schwierig eine beständige Gruppendynamik aufzubauen. Tägliches Lästern über Leistungen stand in der Filiale auf der Tagesordnung, anstatt einfach mal mit den betroffenen Mitarbeiterinnen zu sprechen. Auch das wöchentliche Auswerten aller Zahlen (dabei ist mir natürlich bewusst, dass so ein großes Unternehmen sämtliche Zahlen auswerten muss um Vergleichswerte zu schaffen und effizienter zu werden/Verbesserungen einzubringen) ist einfach furchtbar, denn alles was dabei herauskommt ist ein Konkurrenzkampf. Wöchentlich gibt es Rankings (Verkaufszahlen usw.), die in die vorhandene Gruppe geschickt werden und die zusätzlich auch noch farblich markiert werden, um die "Besseren" von den "Schlechteren" abzugrenzen. Im Einzelhandel muss man natürlich auch am Samstag arbeiten und auch bis 20:00 Uhr, doch die Wochenend- und Spätschichten immer nur auf die selben 4 Personen zu verteilen ist eine Frechheit, besonders, wenn dabei ein Muster zu erkennen ist und andere Kolleginnen keine einzige Spät- oder Wochenendschicht arbeiten - 

Vorteile

Weihnachtsgeld, Personalrabatt

Nachteile

Work-Life-Balance, Umweltbewusstsein, Konkurrenzkampf
War diese Bewertung hilfreich?
Gleiche Stelle

Der schlimmste Arbeitgeber den ich je hatte

Unbezahlte Überstunden, immer unterbesetzt da keiner an so einem Ort arbeiten will, man wird gezwungen mehrere Stunden unbezahlt Online Kurse zu machen, Terror auf WhatsApp das jemand einspringen muss, da man sonst sein Job verliert. Storeleitung respektlos und inkompetent, Urlaubsanträge werden vergessen, Unizeiten der Studenten werden ignoriert, Azubis werden missbraucht, Freundlichkeit der Festkräfte gibts nicht. Samstags Terror durchs Headset damit mehr Umsatz erreicht wird. Kunden werden angemotzt wenn sie etwas nicht mitnehmen wollen, Chef zwingt einen mindestens drei Sachen zu kaufen mit dem Personalkauf!! Für Minijobber katastrophal da sie wegfallen wenn der Leitung die Umsätze nicht gefallen.

Vorteile

personalkauf

Nachteile

alles
War diese Bewertung hilfreich?
Gleicher Ort

sollten man sich gut überlegen

- hohe Fluktuation - wenig Festangestellte - Erreichbarkeit während des Urlaubs und der Freizeit wird vorausgesetzt

Vorteile

Personalrabatt
War diese Bewertung hilfreich?

Möchten Sie wissen, wie es ist, hier zu arbeiten?

Stellen Sie Fragen zum Bewerbungsprozess oder zur Arbeit bei Hunkemöller. Unsere Community antwortet Ihnen gerne.Frage stellen

Gesamtbewertung

Basierend auf 392 Bewertungen

Bewertungen nach Kategorie

3,3 von 5 Sternen für Work-Life-Balance
3,1 von 5 Sternen für Vergütung/Leistungen
3,1 von 5 Sternen für Jobsicherheit/Karriere
3,2 von 5 Sternen für Management
3,3 von 5 Sternen für Unternehmenskultur

Hunkemöller vergleichen mit:

  • Unternehmen
  • Hunkemöller
  • Bewertungen
  • Schlechtester Arbeitgeber den es gibt