Pond Security
3,0 von 5 Sternen.
Bewertung schreiben

Karriere und Anstellung bei Pond Security

Infos zum Unternehmen

  • Gegründet
    1983
  • Mitarbeiteranzahl
    1.001 bis 5.000
  • Umsatz
    85 Mio. bis 425 Mio. (EUR)
  • Branche
    Sicherheit & Zivilschutz
  • Hauptsitz
    Erlensee, GM
  • Link
    Pond Security-Webseite

Die Pond Security Service GmbH ist eines der Top 5 Sicherheitsunternehmen in Deutschland und spezialisiert auf die Sicherung hochsensibler Bereiche. Seit der Gründung 1983 ist das Unternehmen stetig gewachsen und bewacht mit über 3000 Mitarbeiter*innen mittlerweile über 100 Kundenstandorte. Gut zu wissen: Laut einer Studie des Magazins stern und dem Marktforschungsinstituts Statista gehören wir als einziges Sicherheitsunternehmen zu den besten Arbeitgebern 2022. Bei Pond versuchen wir jeden Tag die Erwartungen zu übertreffen und das mit Respekt, Toleranz und Integrität.

Mehr erfahren

Jobs

Wir konnten Ihren Standort nicht ermitteln. Für Pond Security sind aktuell 323 Stellenanzeigen geschaltet.

Jobs nach Standort durchsuchen

München

16 Jobs

Gehälter

Geschätztes Gehalt basiert auf Angaben von 818 Mitarbeitern und Nutzern sowie auf früheren und aktuellen Stellenanzeigen auf Indeed

Bewertungsübersicht

Die Gesamtbewertung wird anhand von 154 Bewertungen berechnet und kann sich ändern.

2.4620182.6120193.2420203.5320212.532022

Bewertungen

Security Mitarbeiter in Ramstein-Miesenbach
am 5. September 2022
Ramstein-Miesenbach

Die Arbeit dort ist gut die Bezahlung ist ausbaufähig

Security Officer in Wiesbaden
am 10. Oktober 2022
Schreckliches Management

Der Umgang mit den Mitarbeitern ist willkürlich und oft unwürdig. Ehemalige Mitarbeiter werden wahllos als Manager eingesetzt und diese lassen regelmässig altlasten ab. Es ist viel zu schlimm um hier alle Missstände aufzulisten. Zur Zeit sind die Missstände wegen des Umgangs mit den Mitarbeitern seitens des Managements so extrem dass ein richtig gehender Brain drain stattfindet und alle fähigen Mitarbeiter die Firma verlassen, wesegen ich auch gerade hier bin.

Security Mitarbeiter in Frankfurt am Main
am 26. August 2022
Schwer

Zu viel Arbeit Schlechte respektlose mitarbeiter Sehr warm und man schwitzt sehr. 30-50 personen am tag kontrollieren und Scannen. Viel rennen. Patrols (rundgänge) sehr viel und lang. Viel Laufen. Bezahlung ist gut. Die könnten das arbeit einfacher für den Guards machen aber leider ist man hier als Guard einfach (overworked).

Wachmann für zivile Bundeswehrbewachung (öffentlicher Dienst) in Walldürn
am 7. August 2022
Ohne Worte

Habe in einer Bundeswehrliegenschaft gearbeitet da sind die Gehälter nach Tarif geregelt und fallen daher nicht zu der Bewertung faire Bezahlung dazu. Beim Vorstellungsgespräch wurde sehr vieles versprochen und nichts eingehalten. Personal wurde verheizt ohne Rücksicht und Mitarbeiter die sich offen kritisch äußern gekündigt, da natürlich die Verträge 2x auf jeweils 1 Jahr befristet sind. Für das gekündigte und das "verlorene" Personal kam innerhalb von 6 Monaten Nichts nach. Voraussetzung für die Stelle war gerade einmal 2 Jahre Berufserfahrung und dafür gab es dann 17,17€/h. Lieber kein Personal gesucht und Strafen vom Auftraggeber für die Unterbesetzung bezahlt. Natürlich wurde der Ausfall zu groß und die Firma Pond hat den Bewachungsauftrag verloren und somit wir alle unseren Job. Wir haben alle um unseren Arbeitsplatz gekämpft wir waren statt 20 Mann nur 10 Mann und haben damit versucht den Laden über Wasser zu halten. Liegenschaftsleiter wechselten alle paar Monate und von den Regionalleitern hat man nichts gesehen und gehört. Den erhaltenen Lohn musste man stets überprüfen, Schwankungen zwichen 10€ - 300€ Lohn zu wenig, (natürlich nie zu viel denn das wäre ja auffällig) ist keine Seltenheit. Arbeitszeitverstöße wurden dauerhaft legitimiert mit der Begründung der "momentanen" Unterbesetzung diese 18 Monaten andauerte bis zur Kündigung. Dienstplan gab es selten pünktlich, er war stets durchlöchert von permanenten kurzen Wechseln Tag- / Nachtschichten (jeweils 12 St. Schichten). Dann wurde permanente (24h) Telefonbereitschaft erwartet um einspringen zu können (falls jemand ausfällt), Nein sagen wurde nicht toleriert, sonst landete man schon auf der roten Liste, denn wir hatten ja alle nur befristete Verträge und waren erpressbar. Wir schlugen vor die Motivation für das häufige einspringen mit z. B. 50€ Prämie pro Einspringen zu belohnen, dies wurde direkt im Keim erstickt, obwohl laut Manteltarifvertrag es uns zusteht, aber Erpressung ist günstiger. Dienste von ausgefallen Personal wurde ohne Rücksprache auf die Mitarbeiter verteilt, mit der Begründung das darf man und es bedarf keiner Zustimmung der Arbeitnehmer ob diese den Dienst arbeiten wollen oder nicht. Manteltarifvertrag muss an der Arbeitsstätte aushängen! Mitarbeiter haben einen organisiert und ausgehängt dieser war dann auch regelmäßig verschwunden wenn der Chef zur Kontrolle dagewesen ist. Dienstkleidung war Qualitativ okay es ist davon abhängig wie viel der Auftraggeber bezahlt dementsprechend bekommt man gute oder nicht so gute Kleidung. Nach 2x Waschen waren meine Pullover um ca. 15cm eingegangen (ebenfalls bei den Kollegen) ich meldete das ab Oktober 2020 unzählige mal bis ich im Mai 2022 eine Fließjacke bekommen habe (weil es keine Pullover mehr gibt) 1 Woche später waren wir arbeitslos. Wir haben 2 Winter lang ohne Arbeitspullover Dienst geschoben, weil die Firma zu arm gewesen ist, einen Satz Pullover uns zukommen zu lassen. Fazit: Die Stunden bringen das Geld ist hier das Motto gestartet wird meist mit 240 Stunden / Monat + mind. 12 bis 36 Stunden für einspringen. Diese Firma ist mehr als nur Mitarbeiter feindlich, es gibt keine festen Strukturen, Grundsätze, Regeln oder sonstiges, Absprachen werden einfach ignoriert und gebrochen und alles wird mit der aktuellen Personalsituation entschuldigt die das Ergebnis aus deren Versagen ist. Unsere Wachmannschaft war bei einer anderen Firma gewesen und wurde von Pond mit erhalt des Bewachungsauftrages übernommen. Unsere Mannschaft bewachte vorher seit vielen Jahren die Liegenschaft, wir wussten, was wie und wo etwas zu tun ist. Die Firma hätte einfach das ganze weiterlaufen lassen sollen (hatte sich die Bundeswehr auch so gewünscht) ohne alles auf den Kopf zu stellen, viele Probleme wären niemals entstanden. Sie sind Profis in Problemen schaffen und diese dann offen den anderen zu überlassen. Pond? Danke nie wieder

Wachmann in Gießen
am 14. Juni 2022
Machen mit den Leuten was sie wollen

Die größten idioten PR die setzten so viel Geld in den Sand

Wie würden Sie Ihren Arbeitgeber bewerten?

Helfen Sie anderen Jobsuchenden, indem Sie Ihre Erfahrungen mit ihnen teilen.

Fragen und Antworten

Unsere Nutzer haben 48 Fragen zum Arbeiten bei Pond Security gestellt. Hier sehen Sie die Antworten, können sich über beliebte Themen informieren und Bewertungen von Pond Security-Mitarbeitern lesen.

Sehen Sie sich Fragen zu den folgenden Themen an:

  • Leistungen
  • Gehälter
  • Standorte
  • Vorstellungsgespräche
  • Arbeitsumgebung
  • Work-Life-Balance
  • Zukunft des Unternehmens
  • Dress-Code
  • Drogentest
  • Einstellungsprozess
  • Stellenangebote
  • Teilzeitstellen
  • Arbeitskultur
  • Home-Office
  • Arbeitszeiten

Infos zu Vorstellungsgesprächen

Erfahrungen von 272 Indeed-Nutzern, die in den letzten 5 Jahren ein Vorstellungsgespräch bei Pond Security hatten.

Neutrale Erfahrung
Das Gespräch ist einfach
Der Prozess dauert etwa 1–2 tage

Fragen im Vorstellungsgespräch

Keine Ahnung. Mein Vorstellungsgespräch fand bei einem Kölsch in der Kneipe statt und war nach 2 Minuten beendet (positiv).

Geteilt am 25. Mai 2021

Was kommt so I'm english test vor

Geteilt am 20. Juli 2020

Man darf nicht Vorbestraft sein ,egal wie lange es her ist!!!

Geteilt am 13. Februar 2019

Häufige Fragen zu Pond Security

Standorte von Pond Security

Weitere häufig aufgerufene Unternehmen

  • Unternehmen
  • Pond Security