Rotis Inhaber Jens Pforr
4,9 von 5 Sternen.
Bewertung schreiben
Alle Bewertungen für Rotis Inhaber Jens Pforr lesen
Bewerten Sie dieses Unternehmen

Rotis Inhaber Jens Pforr

Bewertung für Rotis Inhaber Jens Pforr

Sehr hilfsbereit und keine typische Leihfirma

Ich habe fast fünf Monate lang über Rotis gearbeitet, zum Schluss hat es mit der Kunden-Firma nicht geklappt. Im Gegenteil zu der Kunden-Firma war Rotis immer sehr freundlich und nett. Sie suchen für mich sogar immer noch eine andere Stelle weiter. Ich war sehr Zufrieden in der Zusammenarbeit mit Rotis. Man kriegt Lohnauszahlung rechtzeitig und fair.

Vorteile

sehr schnelle Kommunikation

Nachteile

keine

Bewertungen nach Kategorie

5,0 von 5 Sternen für Work-Life-Balance
5,0 von 5 Sternen für Vergütung/Leistungen
5,0 von 5 Sternen für Jobsicherheit/Karriere
5,0 von 5 Sternen für Management
5,0 von 5 Sternen für Unternehmenskultur
War diese Bewertung hilfreich?

Ähnliche Bewertungen

Gleiche Stelle

Fair und Kompetent

Ich war 13 Monate über die Rotis in dem Einsatzbetrieb beschäftigt. Nun habe ich etwas Neues gefunden und gehe aus freien Stücken.Für mich war es ein super Sprungbrett ins Berufsleben, vor allem während der Pandemie. Mir wurde immer von meiner Ansprechpartnerin alles gut erklärt. Hier lohnt es sich immer seinen Arbeitsvertrag zu lesen bevor man jammert. Ich finde diesen fair und kann eine Zusammenarbeit mit Rotis empfehlen.Alles Gute weiterhin!
War diese Bewertung hilfreich?
Gleicher Ort

Sympathischer Arbeitnehmerüberlassung-Betrieb

In der Zusammenarbeit mit der Firma Rotis habe ich mich stets wohl und als Mensch wahrgenommen gefühlt, nicht nur als "zu vermittelnder Arbeitnehmer".Auf gemeinsamen Weihnachtsfeiern und Herbstfestbesuchen habe ich nicht nur die im Rotis-Büro für mich zuständigen Mitarbeiter besser kennengelernt, sondern auch in anderen Firmen eingesetzte Kollegen.So kam es, dass ich nach einem durch Corona bedingten Wechsel Anfang letzten Jahres im neuen Einsatzbetrieb schon jemanden kannte, das schadet nie.Mein Ansprechpartner hatte stets ein offenes Ohr für meine Anliegen und ich fühlte mich jederzeit gut betreut.

Vorteile

Jens Pforr kommt selbst aus der Zeitarbeit und weiß daher, was für die Mitarbeiter wichtig ist
War diese Bewertung hilfreich?
Gleicher Ort

Vielseitiges Unternehmen

Der typische Arbeitstag ist sehr strukturiert und gezielt. Ich konnte bisher diverse Prozesse lernen und mitgestalten. Das Management ist sehr hilfsbereit, kooperativ und strebt vor allem das Wohlbefinden des Mitarbeiters an. Die Unternehmensstruktur ist äußerst professionell gestaltet, obwohl eine transparente Hierarchie herrscht. Jeder Vorgesetzte (direkt oder indirekt) ist bereit den Mitarbeiter zuzuhören und schnellstmöglich eine Verbesserung vorzuschlagen. Ein Schwierigkeitsgrad an diesem Job besteht nicht, da Firma RoTis Inhaber Jens Pforr ein gut durchdachtes Konzept der Arbeitnehmerüberlassung beherrscht. An diesem Job gefällt mir am besten der einfache und faire Kommunikationsweg mit Vorgesetzten. Der Mitarbeiter bekommt eine ausreichende Frist zur Erledigung von Aufgaben, so dass alles möglichst ruhig ablaufen kann. Fazit: Meine Zufriedenheit als Mitarbeiter der Firma RoTis Inhaber Jens Pforr wird hiermit bestätigt.

Vorteile

Ruhiges Arbeitsklima und ausgezeichnete Vergütung

Nachteile

Keine
War diese Bewertung hilfreich?

Möchten Sie wissen, wie es ist, hier zu arbeiten?

Stellen Sie Fragen zum Bewerbungsprozess oder zur Arbeit bei Rotis Inhaber Jens Pforr. Unsere Community antwortet Ihnen gerne.Frage stellen

Gesamtbewertung

Basierend auf 14 Bewertungen

Bewertungen nach Kategorie

4,8 von 5 Sternen für Work-Life-Balance
4,6 von 5 Sternen für Vergütung/Leistungen
4,4 von 5 Sternen für Jobsicherheit/Karriere
4,7 von 5 Sternen für Management
4,8 von 5 Sternen für Unternehmenskultur

Mehr über Rotis Inhaber Jens Pforr an beliebten Standorten

  • Unternehmen
  • Rotis Inhaber Jens Pforr
  • Bewertungen
  • Sehr hilfsbereit und keine typische Leihfirma
Verraten Sie uns, wie wir diese Seite weiter verbessern können?
Was würden Sie hinzufügen oder ändern?