Bewerbung

Wie Sie eine gute and erfolgreiche Online-Bewerbung verfassen

Die Online-Bewerbung wird immer mehr zum Standard für Bewerbungen. Auch wenn manche Unternehmen Stellen noch immer in Zeitungen und Fachmagazinen ausschreiben, geht der Trend zur Online-Stellenanzeige. Laut Statista nutzten von 2016 bis 2018 ungefähr 90 % aller deutschen Unternehmen die eigene Webseite für die Veröffentlichung von Stellenanzeigen und etwa 70 % der deutschen Unternehmen suchten mithilfe von Internet-Stellenbörsen nach neuen Angestellten.

Die Vorteile von Online-Stellenanzeigen und -Bewerbungen umfassen geringere Kosten, Umweltfreundlichkeit und Zeitersparnis. Online-Bewerbungen werden oftmals über Formulare der Stellenbörsen an Unternehmen weitergeleitet. Die Bewerbung per E-Mail kommt als Verfahren ebenfalls häufig vor. Wir stellen Ihnen vor, wie eine Online-Bewerbung aussieht, geben Tipps für das Anschreiben und stellen Ihnen Online-Bewerbungsmuster vor.

Online bewerben – So geht es

Wer Stellenbörsen nutzt, um nach Jobs zu suchen, kommt zwangsläufig in Kontakt mit der Online-Bewerbung. Wie genau das Verfahren hierbei aussieht, kann von Webseite zu Webseite und auch von Unternehmen zu Unternehmen variieren. Es gibt jedoch einige Gemeinsamkeiten und Aspekte, die stets gefragt sind, wenn Sie eine Bewerbung online erstellen. Bevor Sie jedoch ein Bewerbungsschreiben online abschicken, sollten Sie erst einmal die richtige Stellenausschreibung für sich finden.

Online Stellenanzeigen finden

Die meisten Unternehmen veröffentlichen offene Stellen auf Ihre Firmenwebseite. Es lohnt sich daher, regelmäßig die Webseiten von Firmen, die Ihnen gefallen oder für die Sie gerne arbeiten würden, zu besuchen. Eine viel größere Auswahl an Jobs in Ihrem Bereich, bietet beispielsweise die Online-Stellenbörse Indeed.com an. Sie sind bei der Online-Jobsuche von hoher Bedeutung. Ist diese eingeschaltet, können Sie sich für E-Mail-Benachrichtigungen für Jobs in bestimmten Branchen oder mit bestimmten Keywords registrieren.

Was Sie benötigen, um eine Online Bewerbung zu erstellen

Neben Zugang zu einem Computer sowie zum Internet benötigen Sie eine seriöse E-Mail-Adresse. Diese enthält am besten Ihren Vor- und Nachnamen. Zusätzlich zu diesen technischen Voraussetzungen brauchen Sie außerdem einen aktuellen Lebenslauf, der auf die jeweilige Stelle zugeschnitten ist, ein digitales Bewerbungsfoto und relevante Zeugnisse. Auch eine Online-Bewerbung muss ein Anschreiben enthalten.

Anschreiben bei Online-Bewerbungen

Wenn Sie planen, sich bei mehreren Jobs gleichzeitig zu bewerben, lohnt es sich, ein Basis-Anschreiben zu verfassen, das Sie dann auf die einzelnen Stellenausschreibungen anpassen. Ihr Anschreiben für eine Online-Bewerbung muss die spezifischen Job-Anforderungen der Anzeige widerspiegeln und aufzeigen, wie Ihre Fähigkeiten dem Unternehmen nutzen können. Konkrete Ergebnisse und berufliche Erfolge sollten ebenfalls im Anschreiben aufgezeigt werden.

Während die PDF-Version Ihres Online Anschreibens auch die traditionelle Kopfzeile mit Datum und Kontaktdetails enthält, sollten Sie diese bei einem Formular, in dem Ihre Kontaktdaten extra abgefragt werden und unter Umständen Zeichenbeschränkungen vorliegen, weglassen.

Online Bewerbung: Anschreiben Muster

Hier haben wir für Sie ein Muster-Anschreiben verfasst.

Sehr geehrter Frau Mayer,

in Ihrer Stellenanzeige gaben Sie an, dringend einen neuen Mitarbeiter mit Erfahrung im Bereich Projektmanagement und Teamleitung suchen.

In beiden Bereichen konnte ich in meiner sechsjährigen Anstellung als Projektleiter bereits ausgiebige Erfahrungen sammeln.

Im Anhang dieses Formulars finden Sie mein ausführliches Motivationsschreiben sowie Lebenslauf und Arbeitszeugnisse meiner letzten Positionen.

Ich freue mich, von Ihnen zu hören.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen

Johannes Schmid

Wenn Sie sich durch Online-Formulare bei Unternehmen direkt bewerben oder über einen Online-Bewerbungsprozess bei einem Jobportal geleitet werden, achten Sie auf Zeichenbeschränkungen und passen Sie Ihr Anschreiben ggf. diesen Beschränkungen an.

Bewerbungen online schreiben – der Lebenslauf

Auch beim Lebenslauf sollten Sie damit beginnen, eine aktuelle Version zu kreieren. Mit dieser können Sie dann weiterarbeiten und sie auf das Stellengesuch anpassen. Bei der Bearbeitung Ihres Lebenslaufs sollten Sie darauf achten, Stichworte, die in der Stellenbeschreibung vorkommen, einfließen zu lassen. Oft suchen HR-Verantwortliche nach diesen Fähigkeiten und manche Firmen nutzen sogar automatische Software, die Lebensläufe ohne gewisse Stichworte aussortiert.

Welche Bewerbungsunterlagen online gebraucht werden

Im Online-Bewerbungsprozess werden mehrere Dokumente gefordert. Im Gegensatz zu E-Mail-Bewerbungen werden diese bei Jobbörsen oder Unternehmenswebseiten in der Regel als einzelne Dokumente angehängt. Lesen Sie hier aber die genauen Anweisungen der Webseite nach. Diese Dokumente beinhalten meistens:

  • ein ausführliches Bewerbungsanschreiben, das auf die Stellenanzeige zugeschnitten ist; mit Ihrer Unterschrift
  • Ihr aktueller Lebenslauf mit professionellem Bewerbungsfoto und Ihrer Unterschrift
  • relevante Zeugnisse oder Praktikumsnachweise, Arbeitszeugnisse und dergleichen

Diese Dokumente sollten Sie sich zusammenstellen und für eine zügige Verarbeitung schon verfügbar haben. Die Nachweise und Zeugnisse sollten eingescannt sein und nicht etwa mit einem Handy abfotografiert werden.

Tipps für Online-Bewerbungsformulare

Wenn Sie sich über ein Jobportal bewerben, müssen Sie in der Regel ein standardisiertes Online-Bewerbungsformular ausfüllen. Dabei gibt es einiges zu beachten.

Das gesamte Formular sollte ausgefüllt werden. Wenn für Ihre Ausbildung oder Ihren Beruf nicht die richtigen Auswahlfelder vorhanden sind, wählen Sie eine gute Alternative. Auf jeden Fall sollten Sie jedes Feld im Formular ausfüllen. Ebenso wie bei Ihrem Lebenslauf ist es beim Bewerbung schreiben online von Bedeutung, Schlüsselworte in die Felder einzubeziehen. Auch hier wird oftmals nach bestimmten Begriffen gesucht und gefiltert.

Sorgfalt ist auch bei Bewerbungsformularen geboten

Generell sollten Sie bei einem Online-Formular die gleiche Sorgfalt walten lassen wie bei einer traditionellen Bewerbung. Ist ein Freitextfeld für Ihr Online-Anschreiben vorhanden, sollten Sie Ihr Bewerbungsschreiben hineinkopieren. Manchmal wird das Anschreiben auch als PDF-Datei verlangt. In diesem Fall sollten Sie in Ihrer Online Bewerbung das Anschreiben als Anhang behandeln und das Textfeld als kurze Vorstellung ihrerseits nutzen – ähnlich wie der Begleittext einer Bewerbungs-E-Mail.

Gibt es die Möglichkeit, Dokumente hochzuladen, sollten Sie diese in jedem Fall wahrnehmen. Je nach Portal oder Unternehmen gibt es die Option, mehrere PDF-Dateien hochzuladen. Manchmal ist dies jedoch auf ein Dokument beschränkt. In dem Fall sollten Sie Ihre Dokumente wie den Lebenslauf, das Anschreiben und die Zeugnisse in eine PDF-Datei zusammenfassen.

Online-Tests als Teil der Bewerbung

Es kommt vor, dass Unternehmen Online-Tests in Ihren Online Bewerbungs-Prozess einbauen. Hintergrund dieser Tests ist, Kandidaten besser einschätzen zu können und somit schneller eine Vorauswahl treffen zu können. Generell unterscheidet man die folgenden Arten von Tests:

  • Persönlichkeitstests, die Personalern einen Einblick in Ihre Psyche geben
  • Logiktests, die Ihre Auffassungsgabe und Ihr abstraktes Denkvermögen testen
  • umfangreiche Online-Assessments, die Simulationen oder Case Studies enthalten und sowohl Ihre kognitive Leistungsfähigkeit prüfen als auch Ihre allgemeinen Kenntnisse

Auch Fragen zu Ihrer berufsbezogenen Persönlichkeit fließen in diese Tests ein. Viele Stellenportale bieten mittlerweile Trainings-Tests an, in denen Sie üben können und sich mit häufigen Fragen etwas vertraut machen können. Hier gilt generell ruhig bleiben, Fragen genau durchlesen und Ihr Bestes geben!

Gibt es eine Zeitbeschränkung, die beim besten Willen nicht für den gesamten Test ausreicht, kann das Absicht sein. Damit wollen Personaler sehen, wie Sie sich unter Zeitdruck schlagen. Lassen Sie sich nicht hetzen und arbeiten Sie die Aufgaben bis zu demjenigen Punkt ab, zu dem Sie kommen.

Warum Ihre Präsenz auf sozialen Netzwerken wichtig ist

Teil des heutigen Bewerbungsprozesses ist es, die Online-Präsenz von Bewerben zu prüfen und anzusehen. Deshalb sollten Sie, noch vor der Einreichung Ihrer Bewerbung, Ihre Online-Profile auf jeden Fall genauestens überprüfen und anpassen.

Wenn Sie sich über eine Job-Plattform bewerben, gilt das auch für Ihr dortiges Profil. Oftmals bieten Jobbörsen die Möglichkeit an, Dokumente wie Lebenslauf oder Zeugnisse hochzuladen und die Berufslaufbahn darzustellen. Nehmen Sie dies wahr und laden Sie Ihr offizielles Bewerbungsfoto hoch, wenn eine Option hierfür gegeben ist. Sollten Sie eine eigene Webseite besitzen, die Ihr Portfolio oder Ihren beruflichen Werdegang darstellt, fügen Sie Ihrem Profil einen Link zu dieser Seite hinzu.

Netzwerk-Profile vorzeigbar machen

Auch in sozialen Netzwerken und auf Networking-Plattformen sollten Sie sich gut darstellen. Peinliche Fotos oder Fotos von Ihnen beim Baden, sollten nicht öffentlich einsehbar sein. Passen Sie Ihre Privatsphäre-Einstellungen an und beschränken Sie die Ansicht auf Freunde. Was sagt Ihr Instagram-Feed über Sie aus? Es ist wichtig, sich diese Fragen vor einer Bewerbung zu stellen und, falls notwendig, Ihren Account zu verändern oder auf „privat“ umzustellen.

In den sozialen Netzwerken sollten Sie darauf achten, dass Sie die verschiedenen Bereiche über Karriere und Fähigkeiten ausfüllen. Schauen Sie auch, dass Ihr öffentliches Profil keine anstößigen Inhalte darstellt und versetzen Sie sich in die Lage des Personalers Ihres Wunsch-Arbeitgebers. Was würde diese Person bei Ihnen vielleicht lieber nicht sehen?

Denken Sie außerdem darüber nach, ehemalige Vorgesetzte oder Kollegen zu bitten, Sie weiterzuempfehlen und Ihre Fähigkeiten zu bestätigen.

Nach Empfangsbestätigung fragen

Bei Online-Bewerbungen mittels Jobportalen gibt es oftmals automatische Empfangsbestätigungen oder sogar die Möglichkeit, den Fortschritt Ihrer Bewerbung einzusehen. Ist dies nicht der Fall und Sie haben keine Bestätigung erhalten, können Sie bei dem Unternehmen direkt nachfragen. Dies kann per Telefon oder E-Mail passieren. Wichtig ist nur, dass Sie höflich und professionell bleiben. Lesen Sie auch diesen Guide, was Sie tun können, wenn Sie keine Antwort vom Unternehmen bekommen.

Nicht entmutigen lassen

Einen neuen Job zu finden kann dauern. Auch wenn es frustrierend sein kann: Verfassen Sie immer wieder neue Bewerbungen online, bearbeiten Sie existierende Anschreiben und Lebensläufe gemäß neuer Stellenangebote: Lassen Sie sich bei Ihrer Suche nicht entmutigen! Das Gute an Online-Bewerbungen ist, dass Sie viele Bewerbungen verfassen können, innerhalb kurzer Zeit. Wenn Sie einmal eine Online-Bewerbung vorbereitet haben, haben Sie diese Dateien auf Ihrem System gespeichert und können Sie auch in Zukunft für weitere Bewerbungen nutzen.

Mehr dazu

Mehr zum Thema 

Wie schreibt man eine Bewerbung nach der Ausbildung?

Finden Sie hier eine Antwort auf die Frage „Wie schreibt man eine Bewerbung nach der Ausbildung“ und erfahren Sie Schritt für Schritt, wie Sie vorgehen sollten.

Stand der Bewerbung: Nachfragen, aber wann und wie?

Sie möchten den Stand Ihrer Bewerbung erfragen? Wir haben einige Tipps für Sie, was Sie dabei beachten sollten.