Bewerbung

So stellen Sie Ihre Stärken perfekt im Lebenslauf dar

Fragt ein Interviewer Sie im Vorstellungsgespräch: „Was sind Ihre größten Stärken?“, ist das die beste Gelegenheit, sich als der perfekte Kandidat für eine Stelle zu präsentieren. Vielen Menschen ist es jedoch unangenehm, so direkt über ihre Stärken zu sprechen. Sie befürchten, entweder als angeberisch wahrgenommen zu werden oder die Frage nicht „korrekt“ zu beantworten. Wenn Sie sich im Voraus auf diese Frage vorbereiten, können Sie eine Antwort erarbeiten, die die perfekte Balance zwischen Bescheidenheit und einer gesunden Selbstwahrnehmung hält. Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie diese Frage am besten beantworten und beim Interviewer einen positiven, bleibenden Eindruck hinterlassen können.

Was will ein Interviewer mit der Frage nach Ihren Stärken herausfinden?

Wenn ein Interviewer diese Frage stellt, beurteilt er, wie gut Ihre Stärken mit der ausgeschriebenen Stelle übereinstimmen. In anderen Worten: Er will etwas über die spezifischen Eigenschaften oder natürlichen Talente erfahren, die Ihnen bei der Ausführung der Tätigkeit nützen werden.

So wie die Frage „Was sind Ihre größten Schwächen?", versuchen Arbeitgeber mit dieser Frage auch, Ihr Selbstbewusstsein und Ihr Verständnis für die Stelle zu beurteilen.

Personalmanager werden nicht immer exakt denselben Wortlaut verwenden, um nach Ihren Stäken zu fragen. Sie könnten zum Beispiel auch fragen: „Welche Qualitäten heben Sie von Ihren Mitbewerbern ab?" oder „Was macht Sie zum besten Kandidaten für diese Position?" Eine andere häufig gestellte Frage lautet: „Was würden Ihre früheren Arbeitgeber als Ihre besten Eigenschaften bezeichnen?”

Indem Sie eine allgemeine Antwort auf diese Fragen vorbereiten, können Sie sichergehen, dass Sie sich nicht von abweichenden Formulierungen verwirren lassen werden.

Welche Stärken sollte ich nennen?

Jeder Mensch verfügt über eine ganze Reihe positiver Eigenschaften und Talente. Diese sollten Sie jedoch nicht vollständig aufzählen, sondern sich Ihre Angaben im Voraus sorgfältig überlegen. Wie bereits gesagt, sollten Sie sich nur auf die Stärken konzentrieren, die für die jeweilige Stelle relevant sind. Wenn Sie sich beispielsweise für ein Vorstellungsgespräch in der Buchhaltung bewerben, brauchen Sie Ihre Fähigkeiten im Grafikdesign nicht anzugeben.

Stärken sind in der Regel fähigkeits- oder charakterbasiert. Decken Sie bei Ihrer Antwort möglichst Stärken aus beiden Bereichen ab.

Fähigkeitsbasierte Stärken

Ihre fähigkeitsbasierten Stärken ermöglichen es Ihnen, Ihre fachliche Erfahrung direkt auf die geforderten Qualifikationen der Stelle abzustimmen. Bei der Erläuterung Ihrer Fähigkeiten ist es wichtig, konkrete Beispiele dafür zu geben, wie Sie in der Vergangenheit Ihre Stärken erfolgreich in einem Unternehmen einbringen konnten. Dies zeigt dem Interviewer, dass Sie wissen, wie Sie Ihre Kompetenzen in realen Situationen anwenden können.

Ein Beispiel:

„Eine meiner größten Stärken ist meine Schreibfähigkeit. Ich arbeite seit acht Jahren als Werbetexter in verschiedenen Branchen und bin bei meiner Arbeit sowohl der kreativen Exzellenz als auch den Leistungskennzahlen verpflichtet. Ich habe gelernt, wie man die perfekte Balance zwischen dieser Kreativität und der Analytik findet. Es ist eine persönliche Leidenschaft von mir, immer wieder zu beweisen, was gutes Schreiben für das Endergebnis in der Werbung oder auch in anderen Gebieten erreichen kann.

Charakterbasierte Stärken

Charakterbasierte Stärken sind sogenannte Soft Skills, die in vielen Bereichen nützlich sind, aber auch auf eine Position hin maßgeschneidert präsentiert werden können. Beispiele hierfür wären Fähigkeiten zur zwischenmenschlichen Kommunikation, Problemlösungsfähigkeiten und eine starke Arbeitsethik.

Diese Stärken können Ihnen natürlich angeboren sein oder etwas, das Sie während Ihrer bisherigen Berufserfahrung erlernt haben. Auch für diese Art von Stärken sollten Sie unbedingt konkrete Beispiele dafür anführen, wie Sie diese nutzen konnten, um eine (für die zukünftige Stelle relevante) Herausforderung zu lösen.

Ein Beispiel:

„Ich bin eine einfühlsame Person, die es versteht, auf Menschen einzugehen und ihnen das Gefühl zu geben, gehört zu werden. Anfang dieses Jahres führte ich beispielsweise ein Supportgespräch mit einer Kundin, dessen Vertrag wir gekündigt hatten. Die Wiederaufnahme Ihres Vertrags hätte den Preis dramatisch erhöht. Sie war verständlicherweise verärgert und fühlte sich in einer Sackgasse, weil sie für sich und ihre Familie dringend eine Versicherung brauchte. Es wurde sehr schnell klar, dass wir ihren Bedürfnissen nicht gerecht werden konnten, aber ich wollte, dass sie mit einem positiven Eindruck von unserem Service nach Hause geht.

Ich besprach mit ihr einige ihrer anderen Optionen, damit sie eine Versicherungslücke vermeiden würde. In der Feedback-Umfrage erwähnte sie ausdrücklich, dass sie unsere Dienstleistungen nach wie vor an andere weiterempfehlen würde. In meiner Karriere in der Kundenbetreuung hatte ich schon viele Interaktionen wie diese – sie sind komplex, enden aber damit, dass der Kunde trotz allem eine positive Erfahrung hatte.”

Wie finde ich meine größten Stärken heraus?

Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Stärken Sie in das Vorstellungsgespräch einbringen sollten, ist es immer gut, sich zuerst Ihre bisherigen Arbeitserfahrungen anzusehen. Notieren Sie die Bereiche, in denen Sie die besten Leistungen erbracht und dafür Anerkennung der Teammitglieder und Vorgesetzten bekommen haben.

Hier sind einige methodische Tipps, um Ihre größten Stärken zu identifizieren:

Fragen Sie Ex-Kollegen oder Kommilitonen, Freunde oder Mentoren

Die Menschen um Sie herum haben meistens den besseren Einblick in Ihre Stärken, als Sie sich vorstellen können. Wenden Sie sich an ehemalige Kollegen, Manager, Kommilitonen oder sogar Mitschüler, die eng mit Ihnen zusammengearbeitet haben. Bitten Sie sie um eine ehrliche Einschätzung Ihrer Stärken in Bezug auf bestimmte Aufgaben und Ihre Arbeitsweise.

Was waren Ihre bisher größten Leistungen?

Haben Sie jemals eine Auszeichnung oder Anerkennung für herausragende Leistungen auf einem bestimmten Gebiet erhalten? Hatten Sie besonders große Erfolge in einem früheren Job? Dies hilft Ihnen ebenfalls, die persönlichen Eigenschaften und Fähigkeiten zu identifizieren, die Ihnen in der Vergangenheit zum Erfolg verholfen haben.

Und nicht zuletzt sollten Sie sich immer auch ausgiebig mit der ausgeschriebenen Stelle und dem Unternehmen auseinandersetzen. So können Sie besser verstehen, welche Art von Stärken und Fähigkeiten für den Arbeitgeber relevant sein werden und Ihre Auswahl treffen.

Nach welchen Stärken suchen Arbeitgeber?

Es gibt viele wichtige Stärken, je nachdem, in welcher Branche oder in welchem Fachgebiet Sie arbeiten. Dennoch kommen einige bestimmte Fähigkeiten in fast allen Stellenbeschreibungen vor.

Kommunikationsfähigkeiten

Gute Kommunikation, ob schriftlich oder mündlich, ist unverzichtbar, um in jedem Job erfolgreich zu sein. Sie müssen geschäftliche E-Mails schreiben, mit Kunden am Telefon sprechen oder Sitzungen mit Vorgesetzten und Teammitgliedern durchführen. In all diesen Bereichen müssen Sie effektiv kommunizieren können, um Ihren Standpunkt zu vertreten. Im Vorstellungsgespräch können Sie zumindest Ihre mündlichen Kommunikationsfähigkeiten direkt unter Beweis stellen.

Personalchefs zeigen auch Interesse daran, ob Sie effektiv mit anderen zusammenarbeiten können, Einfühlungsvermögen haben und gute Lernfähigkeiten aufweisen. Diese wichtigen zwischenmenschlichen Stärken sind besonders nützlich für Tätigkeiten, die im Team stattfinden oder einen häufigen Kontakt mit Kunden voraussetzen.

Analytische Fähigkeiten

Analytische Fähigkeiten beziehen sich auf Ihre Fähigkeit, Daten zu sammeln und zu analysieren, darauf basierend Entscheidungen zu treffen und Probleme zu lösen. Die meisten Unternehmen erfordern ein hohes Maß an kritischem und analytischem Denken, mit dem Sie Probleme überwinden und die Produktivität steigern können.

Führungskompetenzen und Teamfähigkeit

Ein guter Mitarbeiter funktioniert sowohl innerhalb als auch außerhalb eines Teams. Personalchefs wünschen sich Menschen, die gut mit anderen zusammenarbeiten können und sozial kompetent agieren, um gemeinsame Ziele zu erreichen.

Dabei spielen auch Ihre Führungsqualitäten eine große Rolle. Egal ob projektbasiert, für Teams oder ganze Abteilungen. Die Personalverantwortlichen wollen verstehen, wie Sie Ihre Mitarbeiter in der Vergangenheit als Mentor oder Teamleiter betreut oder geleitet haben.

Verlässlichkeit

Für jede Stelle ist es wichtig, dass Sie im Vorstellungsgespräch als ein zuverlässiger Kandidat auftreten. Beweisen Sie Professionalität und Ihr Engagement für Ihre Arbeit. Arbeitgeber erwarten, dass Sie pünktlich zur Arbeit erscheinen und die zugewiesenen Aufgaben innerhalb der festgelegten Zeitrahmen erledigen. Zeigen Sie, dass Sie immer verlässlich waren, dass Sie Projekte rechtzeitig fertiggestellt haben und in puncto Anwesenheit eine hervorragende Bilanz vorweisen können.

Die Art und Weise, wie Sie sich dann beim Vorstellungsgespräch präsentieren, ist dabei ein weiterer Beweis Ihrer Professionalität. Erscheinen Sie pünktlich, angemessen gekleidet und gut vorbereitet zum Interviewtermin. Damit unterstreichen Sie Ihre Aussagen und hinterlassen einen seriösen Eindruck. Diese vermeintlich kleinen Dinge können Ihre Chancen, für die Stelle ausgewählt zu werden, stark beeinflussen.

Computerkenntnisse

Fast jede Arbeit erfordert heutzutage ein gewisses Maß an Computerkenntnissen. Sie müssen also am besten mit verschiedenen Systemen und verschiedenen Computerprogrammen vertraut sein. Die spezifischen Fähigkeiten hängen jeweils von der Art der Stelle ab, auf die Sie sich bewerben. Grundkenntnisse in Microsoft Office Programmen wie Word, Excel und so weiter sind aber meistens eine Basisvoraussetzung.

Hilfreiche Tipps zum Schluss

Wissen Sie nun mehr darüber, wie Sie Ihre Stärken im Job-Interview gut herausstellen? Wir haben hier drei generelle Tipps für Sie gesammelt:

  1. Seien Sie immer ehrlich und geben Sie aufrichtige Antworten. Erfinden Sie keine Stärken, nur weil diese der Stellenbeschreibung entsprechen. Auch Übertreibungen kommen nicht gut an. Stattdessen ist das Ihre Gelegenheit, Ihre wahren Talente zu präsentieren und dem Interviewer zu zeigen, warum Sie der beste Kandidat sind.
  2. Gehen Sie vorbereitet in das Interview. Umreißen Sie Ihre wichtigsten Antworten und Aussagen im Voraus und üben Sie sie, bis Sie mit ihnen zufrieden sind. Wenn Sie vor Ihrem Interview eine konkrete Vorstellung davon haben, was Sie sagen wollen, wird Ihre Antwort natürlich und überzeugend klingen.
  3. Stimmen Sie Ihre Antwort immer auf die jeweilige Stelle ab. Denken Sie daran, dass der Interviewer nur an Ihren Stärken interessiert ist, da diese letzten Endes einen Nutzen für sein Unternehmen bieten. Achten Sie darauf, dass Ihre Antwort mit den für die Stelle umrissenen Anforderungen übereinstimmt.

Mehr dazu

Mehr zum Thema 

Vorbereitung auf ein Vorstellungsgespräch

Die richtige Vorbereitung auf ein Vorstellungsgespräch ist nicht schwer - wenn Sie wissen, worauf es dabei ankommt. Lesen Sie hier unsere Tipps und Checklisten.

So bringen Sie Sprachkenntnisse im Job voran

Sie möchten in Ihrer Karriere vorankommen? Dann verbessern, bewerben, nutzen Sie Ihre Sprachkenntnisse. Erfahren Sie hier alles, was Sie wissen müssen!