Karriereplanung

Soziale Kompetenz als Schlüsselfaktor für die Karriere

Soziale Kompetenz ist beim Aufbau persönlicher und beruflicher Beziehungen heute mehr denn je von wesentlicher Bedeutung. Das Vorhandensein und der Nachweis dieser Schlüsselqualifikationen kann Ihnen helfen, Ihre Karriereziele zu erreichen. Ausgeprägte soziale Kompetenz hilft wesentlich zum Erfolg des Unternehmens beizutragen, beim Einstellungsgespräch zu überzeugen, das berufliche Netzwerk zu erweitern und Freude an der Arbeit zu haben.

Zu verstehen, was soziale Kompetenz bedeutet und wie Sie persönliche soziale Fähigkeiten verbessern können, wird Ihren Karriereweg in vielen Situationen unterstützen. In diesem Artikel erklären wir den Begriff soziale Kompetenz, welche soziale Fähigkeiten und Kompetenzen wichtig sind und wie Sie diese Soft-Skills verbessern können.

Soziale Kompetenzen Definition

Soziale Kompetenz wird zur Kommunikation mit anderen Personen eingesetzt. Es gibt verschiedene Arten der Kommunikation. Dies schließt verbale, nonverbale, schriftliche und visuelle Kommunikation ein. In Meetings, Interviews und Mitarbeitergesprächen spielen Soft-Skills eine entscheidende Rolle. Zu den wichtigsten sozialen Kompetenzen zählen folgende Soft-Skills:

  • Kommunikationsfähigkeit
  • Empathievermögen
  • Teamfähigkeit
  • Umgangsformen und Achtsamkeit
  • Konfliktmanagement
  • Interkulturelle Kompetenz
  • Networking
  • Führungskompetenz
  • Verhandlungsgeschick

Die verbalen Fähigkeiten umfassen die gesprochene Sprache, während die nonverbale Kommunikation Körpersprache, Mimik und Augenkontakt umfasst. Jedes Mal, wenn Sie mit einer Person interagieren, nutzen Sie Ihre sozialen Fähigkeiten. Ausgeprägte soziale Fähigkeiten können Ihnen helfen, erfolgreiche berufliche und private Beziehungen aufzubauen und zu pflegen.

Warum soziale Kompetenzen wichtig sind

Soziale Fähigkeiten sind wichtig, weil sie Ihnen helfen, Beziehungen zu Kollegen, Kunden und neuen Kontakten aufzubauen, zu pflegen und zu erweitern. Sie sind wichtig, um diese erhalten und verbessern zu können, unabhängig von Ihrer Position, Ihrer Branche oder Ihrem Erfahrungsniveau.

In allen Bereichen eines Unternehmens ist die optimale Zusammenarbeit mit anderen Menschen die Voraussetzung für Erfolg. In den meisten Stellenanzeigen wird deshalb neben den fachlichen Anforderungen auch nach Soft-Skills wie Teamfähigkeit, Verhandlungssicherheit, Durchsetzungsvermögen oder Kommunikationsstärke gefragt.

Soziale Kompetenz im Beruf

Die Stärkung Ihrer Sozialkompetenz ist für Ihre Karriere in vielerlei Hinsicht vorteilhaft. Hier einige anschauliche Beispiele:

  • Austausch und Gewinnung von Ideen, Informationen, Techniken und Perspektiven von Menschen aus unterschiedlichen Fachgebieten
  • Die eigene Perspektive zum Nutzen anderer anbieten
  • Gemeinsam Aufgaben erledigen und auf ein Ziel hinarbeiten
  • Gegenseitige Unterstützung in schwierigen oder schwer zu bewältigenden Situationen
  • Das persönliche Netzwerk erweitern, um neue Möglichkeiten kennenzulernen und aktiv zu verfolgen
  • Feedback und Empfehlungen von Personen erhalten, die Ihre Arbeit, Fähigkeiten und Qualitäten kennengelernt haben und persönlich bezeugen können (und für die Sie dasselbe tun können)
  • Den Arbeitsplatz angenehmer gestalten und die Freude an der Arbeit erhöhen

Die durch diese Fähigkeiten entstehenden Beziehungen zu Kollegen, Vorgesetzten und Kunden werden intensiviert und führen zu besseren Ergebnissen.

Soziale Kompetenz im Bewerbungsverfahren beweisen

Es ist auch wichtig, dass Sie beim Bewerbungsprozess und einem Einstellungsverfahren Ihre soziale Kompetenz unter Beweis stellen. Die Fähigkeit, effektiv mit anderen Menschen zusammen zu arbeiten und positive Beziehungen aufzubauen, ist eine entscheidende Qualität, die Arbeitgeber bei den Bewerbern suchen. Überzeugende soziale Kompetenzen können Ihre Eignung für die bestehende Unternehmenskultur zeigen.

Soziale Kompetenz in Anschreiben und Lebenslauf unterbringen

Um Ihre soziale Kompetenz bereits im Anschreiben Ihrer Bewerbung zu zeigen, geben Sie ein Beispiel für ein Projekt an, bei dem Sie mit anderen produktiv zusammengearbeitet haben, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen. Führen Sie in Ihrem Lebenslauf individuelle und messbare Erfolge auf, wie Sie Ihre sozialen Fähigkeiten eingesetzt haben, um vereinbarte Ziele zu erreichen. Diese Erfolge können Sie dann während des Vorstellungsgesprächs näher erläutern. Beispielsweise welche Kompetenzen sie angewendet haben, um die gesteckten Ziele zu erreichen und weshalb Sie sich für bestimmte Maßnahmen entschieden haben.

Beispiele für soziale Fähigkeiten und Kompetenzen

Hier sind einige Beispiele für soziale Fähigkeiten, die Sie aufbauen können, um Ihr Sozialkompetenz zu verbessern:

Effiziente Kommunikation

Die Fähigkeit, effektiv mit anderen zu kommunizieren, ist eine soziale Kernkompetenz. Wenn Sie über starke Kommunikationsfähigkeiten verfügen, werden Sie in der Lage sein, Ihre Gedanken und Ideen klar und deutlich mit anderen zu teilen. Effektive Kommunikatoren geben gute Führungskräfte ab, weil sie Projekte und Ziele leicht und verständlich erklären können.

Lösung von Konflikten

Meinungsverschiedenheiten und Unzufriedenheit können in jeder Situation auftreten. Konfliktlösung ist die Fähigkeit, an die Quelle des Problems zu gelangen und eine praktikable Lösung zu finden. Wenn Sie über gute Konfliktlösungsfähigkeiten verfügen, sind Sie möglicherweise gut geeignet für eine Position in der Personalabteilung, in der Sie Meinungsverschiedenheiten zwischen Mitarbeitern ausräumen können. Sie könnten auch eine Rolle im Kundendienst übernehmen, in der Sie für Kunden Konflikte über Produkte, Dienstleistungen oder Richtlinien eines Unternehmens lösen.

Aktives Zuhören

Aktives Zuhören ist die besondere Fähigkeit, einer Person, die mit Ihnen kommuniziert, große Aufmerksamkeit zu schenken. Aktive Zuhörer werden in der Regel von ihren Mitarbeitern aufgrund der Aufmerksamkeit und des Respekts, die sie anderen entgegenbringen, gut angesehen. Sie können Ihre soziale Kompetenz des aktiven Zuhörens verbessern, indem Sie sich auf den Sprecher konzentrieren, Ablenkungen vermeiden und Fragen, Kommentare oder Ideen zur Beantwortung vorbereiten.

Empathie

Empathie oder Einfühlungsvermögen ist die Fähigkeit, die Gefühle eines anderen Menschen zu verstehen und sich mit ihnen zu identifizieren. Wenn Sie Einfühlungsvermögen haben, werden sich andere Ihnen eher anvertrauen. Um empathischer zu sein, muss man sich bewusst bemühen herauszufinden, wie andere sich im Moment fühlen. Wenn Sie Ihr Einfühlungsvermögen und Ihre Beziehung zu anderen Menschen stärken, können Sie intensivere Kontakte aufbauen, was in vielerlei Hinsicht von Vorteil sein kann.

Beziehungsmanagement

Beziehungsmanagement ist die Fähigkeit, Beziehungen zu pflegen und Schlüsselverbindungen aufzubauen. Wenn Sie z.B. im Kundenservice tätig sind, können Sie für das Beziehungsmanagement zwischen Ihrem Unternehmen und einer bestimmten Gruppe von Kunden verantwortlich sein. Führungskräfte in Unternehmen unterhalten aktive Beziehungen zu Aktionären und Investoren. Die Pflege von Beziehungen ist eine nützliche soziale Kompetenz bei einer Vielzahl von Aufgaben.

Respekt

Ein Schlüsselaspekt des Respekts ist es, zu wissen, wann man die Kommunikation einleiten und wann man reagieren muss. In einem Team oder einer Gruppe wird es als eine notwendige Kommunikationsfähigkeit angesehen, anderen aus Respekt zu erlauben, ohne Unterbrechungen zu sprechen. Respektvolle Kommunikation bedeutet auch, dass man seine Zeit mit jemand anderem nutzt, indem man beim Thema bleibt, klare Fragen stellt und auf alle Fragen, die einem gestellt werden, vollständig antwortet.

Soziale Fähigkeiten und Kompetenzen verbessern

Es gibt viele Wege, Ihre sozialen Fähigkeiten zu verbessern. Hier sind einige Möglichkeiten, wie Sie beginnen können:

Holen Sie sich Feedback ein

Es kann sehr hilfreich sein, vertrauenswürdige Freunde, Mentoren oder Manager zu bitten, Ihnen ein ehrliches Feedback zu Ihren verbesserungswürdigen Bereichen zu geben. Nutzen Sie dieses Feedback, um sich messbare Ziele zu setzen, die auf eine starke, gut ausgebildete soziale Kompetenz abzielen.

Setzen Sie sich Ziele

Nachdem Sie die Bereiche identifiziert haben, in denen Verbesserungen möglich sind, können Sie Techniken wie SMART verwenden, um auf eine messbare Art und Weise auf den Aufbau interpersoneller Fähigkeiten hinzuarbeiten. Konzentrieren Sie sich auf die für Sie wichtigsten sozialen Kompetenzen und gehen Sie Schritt für Schritt vor.

Finden Sie Ressourcen

Es gibt unzählige Kurse, Webinars, Bücher und mehr über soziale Kompetenz, sowohl online als auch offline. Sie können zwar sicherlich für ein E-Book oder einen Kurs bezahlen, aber es gibt auch viele kostenlose Ressourcen, die Sie nutzen können. Suchen Sie gezielt nach Ressourcen zu Themen, die Sie verbessern möchten, wie beispielsweise die Körpersprache oder die Verhandlungstechnik.

Kenntnisse über soziale Kompetenzen in der Praxis anwenden

Sobald Sie Taktiken und Techniken zur Verbesserung Ihrer sozialen Fähigkeiten gelernt haben, setzen Sie diese zu Hause und am Arbeitsplatz um. Sie können auch nach Möglichkeiten für Freiwilligenarbeit oder ehrenamtlichen Aktivitäten suchen, bei denen Sie Ihre sozialen Fähigkeiten mit weniger Druck als in der gewohnten Arbeitsumgebung üben können.

Soziale Kompetenz als Schlüsselfähigkeit für die Karriere

Wenn Sie auf der Suche nach Soft-Skills sind, die Ihre Karrierechancen verbessern und Ihnen helfen, sich in fast jedem Job auszuzeichnen, sind soziale Kompetenzen ein perfekter Ausgangspunkt. Der beste Weg, Ihre sozialen Fähigkeiten zu verbessern, ist die Umsetzung des Gelernten in die Praxis. Eine ausgeprägte Sozialkompetenz wird Ihnen in vielen beruflichen Situationen und im privaten Lebensbereich nützlich sein.

Für die Ausübung und für den Erfolg in einer beruflichen Tätigkeit sind neben dem fachlichen Können, die sozialen Kompetenzen elementare Schlüsselfähigkeiten. Sie befähigen dazu, sich in einer zunehmend komplexeren und digitalisierten Arbeitswelt zu behaupten. Zu diesen Schlüsselkompetenzen oder Soft-Skills gehören die situationsangepassten Verhaltensweisen im Umgang mit anderen Menschen. Überzeugungskraft, Kontaktfreude und Einfühlungsvermögen sind nur einige der sozialen Kompetenzen, die im täglichen Kontakt mit Mitarbeitern, Vorgesetzten und Kunden eine immer stärkere Bedeutung gewinnen.

Herausstechen aus dem Bewerberpool durch soziale Kompetenzen

Wenn Sie über die Schlüsselfähigkeit der sozialen Kompetenz verfügen, steigern Sie dauerhaft Ihren Marktwert in der Berufs- und Arbeitswelt. Sie werden sich am Arbeitsplatz wohler fühlen und ein positives Feedback von Ihren Kollegen und Vorgesetzten erhalten. Befragungen unter Personalverantwortlichen zeigen, dass die sozialen Kompetenzen bei der Beurteilung der Bewerber eine gleichwertige Rolle spielen, wie die fachlichen Qualifikationen.

Mehr dazu

Mehr zum Thema 

Sozialkompetenz: Definition und Beispiele

In diesem Artikel erklären wir, was soziale Fähigkeiten sind, warum sie für ihre beruflichen Beziehungen wichtig sind und wie Sie sie trainieren können.

Richtig zitieren: Alles was Sie wissen müssen

So zitieren Sie wissenschaftliche Arbeiten korrekt. Unterschiedliche Zitierweisen und wie Sie diese richtig verwenden. Mit Beispielen und hilfreichen Tipps