Vorstellungs­gespräch

Elevator Pitching: von der Ideenfindung bis zur Präsentation

Um sich einfach und effektiv im Smalltalk vorzustellen und beruflich wichtige Kontakte knüpfen, nutzen viele Menschen einen sogenannten Elevator Pitch. Mit einer solch prägnanten Kurzpräsentation bauen auch Sie Ihr Netzwerk auf.

In diesem Artikel stellen wir Ihnen zum Elevator Pitch einige Beispiele vor und geben Ihnen Tipps, die Ihnen bei der Ideenfindung, Gestaltung und Übermittlung Ihrer ganz persönlichen Botschaft helfen. Aber erst einmal etwas Hintergrundwissen zu dieser Kommunikationsmethode:

Was ist ein Elevator Pitch?

Das Wort Pitch bezeichnet eine kurze Präsentation einer Idee oder Ihrer Person vor möglichen Arbeit- und Geldgebern, potenziellen Geschäftspartnern und Kunden.

Ein Elevator Pitch ist nach der Zeit benannt, die Ihnen zur Verfügung steht, um während einer Fahrt mit dem Aufzug sich selbst oder eine Idee vorzustellen. Das bedeutet, Sie haben etwa 30 Sekunden Zeit; das entspricht rund 75 Wörtern. Natürlich muss ein Elevator Pitch nicht wirklich in einem Aufzug stattfinden. Der Name bezieht sich hier vielmehr auf die Kürze und auf die Spontanität des Pitches in einer alltäglichen Situation.

Wann nützt Ihnen ein Elevator Pitch?

Wenn Sie Ihren persönlichen Elevator Pitch gut vorbereitet haben, sind Sie stets bestens gewappnet, wenn sich Ihnen im Alltag spontane Gelegenheiten bieten, sich vorzustellen. In der Schlange im Supermarkt, auf einer Party oder bei einer Netzwerkveranstaltung – ja, vielleicht sogar in einem Aufzug – stellen Sie neuen Kontakten in einem Elevator Pitch schnell dar, warum sie sich mit Ihnen in Verbindung setzen oder Sie für eine Stelle in Betracht ziehen sollten.

In der Regel werden Sie bei neuen Begegnungen und vor allem auch in Job-Interviews immer gebeten, eine Zusammenfassung darüber zu geben, wer Sie sind, welchen Hintergrund und was für berufliche Ziele Sie haben. Der Elevator Pitch ist also auch eine formale Hilfestellung, wenn Sie Ihre Antwort planen auf die beliebte Recruiter-Frage: Erzählen Sie mir doch mal etwas über sich!?

Diese Frage ist aber nicht erst im Vorstellungsgespräch relevant. Sie unterstützt Sie bereits bei der Überlegung, was Sie in Ihrem Anschreiben angeben.

Welchen Vorteil hat ein Elevator Pitch?

Der große Vorteil des Elevator Pitches ist, dass Sie in diesem kurzen Gespräch die Führung übernehmen. Anstatt darauf zu warten, dass die andere Partei das Gespräch leitet, erklären Sie selbstbewusst, was Sie zu bieten haben, geben eine Vorlage für weitere Nachfragen oder initiieren sogar ein Folgetreffen.

Wie schreiben Sie einen Elevator Pitch?

Beginnen Sie mit einem Gedankenspiel: Wenn Sie mit Ihrem Wunscharbeitgeber in einem Aufzug wären, was würden Sie ihm sagen? Halten Sie alles fest, was Ihnen bei dabei spontan in den Kopf kommt und bauen Sie es später ein.

Grundsätzlich beantwortet Ihr Elevator Pitch folgende Fragen in aller Kürze:

  • Wer sind Sie?
  • Was machen Sie?
  • Was wollen Sie?
  • Was ist Ihre Motivation bzw. Ihre Leidenschaft für den Beruf?

Der Aufbau des Elevator Pitches

Nach den ersten Grundüberlegungen bauen Sie Ihren Elevator Pitch mit folgenden vier Schritten auf:

Beginnen Sie damit, sich vorzustellen.

Wenn Sie auf jemanden zugehen, sei es bei einer Veranstaltung, einem Interview oder auch spontan im Alltag, beginnen Sie immer mit einer lockeren und freundlichen Vorstellung. Nennen Sie Ihren vollen Namen und geben Sie Ihrem Gegenüber die Hand: Schön, Sie kennenzulernen!

Geben Sie eine Zusammenfassung Ihrer Tätigkeit.

Anschließend erklären Sie Ihren beruflichen oder professionellen Hintergrund. Dazu gehören zum Beispiel Ihre Ausbildung, Ihre Berufserfahrung und/oder Ihre wichtigsten Fachgebiete oder Stärken.

Wenn Sie sich nicht sicher sind, was hier alles dazugehört, gehen Sie in der Vorbereitung einmal alle Highlights Ihres Lebenslaufs durch. Suchen Sie sich für Ihren Elevator Pitch die Stationen heraus, von denen Sie meinen, dass Sie Ihren Werdegang am besten auf den Punkt bringen und die für Ihr Gegenüber relevant sind.

Stellen Sie Ihre Ziele bzw. Absichten dar.

Hier kommt es immer darauf an, für welchen Anlass Sie Ihren Pitch einsetzen. Das könnte eine Bitte um ein Stellenangebot, ein Praktikum oder einfach nur um die Beschaffung von Kontaktinformationen sein. Erklären Sie Ihren Mehrwert für das jeweilige Unternehmen oder warum Sie gut für einen Job geeignet sind: Eben das, was Sie Ihrem Gegenüber zu bieten haben.

Beenden Sie Ihren Elevator Pitch mit einem Call to Action.

Überlegen Sie sich für den Abschluss Ihres Pitches, wie es danach weitergehen soll. Was ist Ihr Ziel des Gesprächs, was möchten Sie von Ihrem Zuhörer? Bitten Sie am Ende Ihres Pitches beispielsweise um ein Folgetreffen oder darum, dass jemand Ihr Mentor wird, bekunden Sie Ihr Interesse an einer Stelle oder lassen Sie sich bestätigen, dass Sie eine Frage im Vorstellungsgespräch vollständig beantwortet haben.

Tipp: Ein aktiver Abschluss ist extrem wichtig, damit Ihr Elevator Pitch nicht zu einem ins Leere laufenden Monolog wird. Zwar haben Sie die Initiative für dieses Gespräch ergriffen, doch verbirgt sich hinter einem Elevator Pitch auch immer ein konkretes Ziel, das Sie alleine nicht erreichen können.

Mit einer Frage oder einem aktiven Satz am Ende Ihres Pitches wird aus dem Monolog ein Dialog. So geben Sie die perfekte Vorlage für ein fortlaufendes Gespräch – mindestens aber für eine interessierte Reaktion Ihres Zuhörers.

Denken Sie daran: Sie haben diese Person gerade erst kennengelernt. Gestalten Sie also die Frage einfach und verlangen Sie nur wenig.

Beispiele für einen Elevator Pitch

Nachfolgend haben wir für unterschiedliche Situationen Muster für Ihren Elevator Pitch vorbereitet.

…um ein Jobangebot zu bekommen

Hallo, mein Name ist [NAME]. Es ist schön, Sie kennenzulernen! Ich bin [BERUF] und darauf spezialisiert, [XY]. Zusammen mit meiner [Z]-jährigen Berufserfahrung habe ich kürzlich meinen [ABSCHLUSS MIT SCHWERPUNKT] erhalten. Ich finde die Arbeit Ihres Teams innovativ und erfrischend und würde mich über die Gelegenheit freuen, mein Fachwissen für Ihr Unternehmen einzusetzen. Darf ich nächste Woche ein kurzes Gespräch mit Ihnen anberaumen, um über Möglichkeiten in Ihrem Team zu sprechen?

Hier ein weiteres Beispiel:

Hallo, ich bin [NAME]. Ich habe in den letzten [X] Jahren in meiner Rolle als [BERUF/POSITION] viel gelernt und mich weiterentwickelt, indem ich [TÄTIGKEITEN UND VERANTWORTLICHKEITEN]. Eine meiner stolzesten Errungenschaften war [HIGHLIGHTS, BESONDERE LEISTUNGEN, GGF. ZAHLEN, DIE DIES BELEGEN]. Ich bin schon seit Längerem daran interessiert, zu einer Position bei [FIRMENNAME] zu wechseln, und ich liebe die Arbeit Ihres Unternehmens. Würden Sie mir sagen, welche Anforderungen Sie an Ihr Team für die [FACHBEREICH] stellen?

…für ein Vorstellungsgespräch

Hallo, mein Name ist [NAME]. Vielen Dank, dass Sie sich heute für mich Zeit nehmen. Nach meinem [ABSCHLUSS] habe ich die letzten [X] Jahre damit verbracht, Berufserfahrung als [BERUF] aufzubauen. Ich habe erfolgreich [TÄTIGKEITEN UND ERRUNGENSCHAFTEN, HIGHLIGHTS]. Ich war begeistert, von dieser Möglichkeit im Bereich [FACHBEREICH] zu erfahren. Mich hat [STELLENBEZOGENER THEMENBEREICH] schon immer interessiert und ich würde gerne die Gelegenheit nutzen, meine Fähigkeiten in [BESONDERE FACHLICHE FÄHIGKEITEN] in diese Position einzubringen.

…für die Suche nach einem Mentor

Hallo, ich bin [NAME]. Es freut mich, Sie kennenzulernen! Ich bin [BERUF] und arbeite leidenschaftlich gerne an [SPEZIALISIERUNG, TÄTIGKEIT]. Davor habe ich meinen [ABSCHLUSS] in [XY] gemacht. Ich bin auf der Suche nach Informationen und Erfahrungsberichten über Karrierewege und Möglichkeiten, um in den nächsten Jahren eine Rolle als [BERUF, MÖGLICHE STELLE] zu übernehmen. Ihre Arbeit mit [Z] hat mich darin inspiriert, wie ich über [FACHBEREICH] denke. Wären Sie einverstanden, über eine potenzielle Mentorenschaft mit mir zu sprechen?

…um Kontakte zu knüpfen

Hallo! Mein Name ist [NAME]. Es ist mir ein Vergnügen, Sie kennenzulernen. Ich habe einen Hintergrund in [BERUF] und [X] Jahren Erfahrung in [YZ]. Insbesondere liebe ich die [AUSRICHTUNG, SPEZIALISIERUNG] und habe mit unseren Führungskräften große Erfolge erzielt. Es klingt, als ob Sie einer ähnlichen Arbeit nachgehen. Ich würde gerne in Kontakt bleiben, um mehr darüber zu erfahren, was Sie und Ihr Unternehmen tun.

Wichtig! Wenn Ihre Frage positiv beantwortet wird, danken Sie Ihrem Zuhörer für seine Zeit und holen Sie seine Kontaktinformationen ein. Beenden Sie das Gespräch mit einer prägnanten und handlungsorientierten Verabschiedung, wie z.B.:

Danke für Ihre Zeit, Sie erhalten heute Abend eine E-Mail von mir. Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag.

Sollte die Reaktion zuerst negativ ausfallen, beenden Sie das Gespräch mit einem höflichen:

Ich verstehe. Danke für Ihre Zeit. Wenn es in Ordnung ist, schicke ich Ihnen eine Folge-E-Mail und wir schauen, ob es einen besseren Zeitpunkt für ein Treffen gibt.

Weitere Tipps für Ihren Elevator Pitch

Um Ihrem Elevator Pitch den letzten Feinschliff zu geben, haben wir diese weiteren Tipps für Sie zusammengetragen:

  • Üben und proben Sie Ihren Elevator Pitch! So kommt er Ihnen leichter von den Lippen. Scheuen Sie sich nicht, sich Feedback von Freunden einzuholen. So entdecken Sie eventuelle Fehler, verfeinern Formulierungen oder merzen irrelevante Punkte aus.
  • Lassen Sie sich beim Sprechen Zeit! Obwohl der Elevator Pitch von Natur aus ein sehr schnelles Gespräch ist, ist es trotzdem wichtig, dass Sie Ihre Inhalte erfolgreich und vor allem verständlich vermitteln. Hetzen Sie sich nicht und lassen Sie im Notfall manche Informationen weg, um nicht in Zeitdruck zu geraten. Eine Länge von ca. 75 Wörtern reicht für einen Pitch.
  • Üben Sie Ihren Pitch - aber lernen Sie ihn nicht Wort für Wort. Das hilft Ihnen, in einer realen Pitch-Situation einen lockeren und gesprächigen Ton zu behalten. Prägen Sie sich am besten eine allgemeine Struktur oder die Schlüsselpunkte ein und passen Sie Ihren Pitch anschließend verschiedenen Anlässen und Gesprächspartnern an.
  • Verwirren Sie Ihre Zuhörer nicht mit Fachbegriffen oder Abkürzungen. Nutzen Sie in Ihrem Elevator Pitch immer eine einfache und zugängliche Sprache.
  • Zeigen Sie Selbstbewusstsein! Ein toll ausformulierter Elevator Pitch verliert sofort an Wirkung, wenn Ihre Ausstrahlung diesen nicht unterstützt. Achten Sie auf eine starke Sprechstimme, eine aufrechte Körperhaltung und einen freundlichen Gesichtsausdruck während Ihres Elevator Pitches.

Mehr dazu

Mehr zum Thema 

Wie lange dauert ein Vorstellungsgespräch?

Bereiten Sie sich auf die Dauer eines Vorstellungsgesprächs optimal vor, um einen guten Eindruck beim Arbeitgeber zu hinterlassen.

Vorstellungsgespräch üben: So klappt es mit der Vorbereitung

Wie Sie ein Vorstellungsgespräch üben und sich auf darauf optimal vorbereiten, erfahren Sie in diesem Artikel. Worauf Sie achten sollten.