Vorstellungs­gespräch

Antworten auf „Warum haben Sie sich bei uns beworben?“

Eine der häufigsten Fragen in einem Vorstellungsgespräch ist „Warum haben Sie sich bei uns beworben?“, und das aus gutem Grund. Was Sie darauf antworten, sagt nämlich sehr viel über Ihre beruflichen Ziele und Ihre Motivation aus. Wenn Sie Ihrem Gegenüber eine gute Antwort geben, verbessern Sie Ihre Chancen, im Bewerbungsprozess weiterzukommen.

Warum Recruiter „Warum haben Sie sich bei uns beworben?“ fragen

Personalverantwortliche fragen „Warum haben Sie sich bei uns beworben?“, um ein Gefühl für Ihre Persönlichkeit zu bekommen und um zu sehen, ob Sie gut in das Unternehmen passen könnten. Zunächst einmal wollen sie wissen, was Ihr Antrieb war, sich zu bewerben und warum Sie sich genau für diesen Job in diesem Unternehmen interessieren. Darüber hinaus lässt Ihre Antwort auf diese Frage sie verstehen, welche Karriereziele Sie erreichen wollen und in welcher Art von beruflichem Umfeld Sie sich bewegen möchten.

Schließlich testen sie, wie sehr Sie sich auf das Gespräch vorbereitet haben. Sie können so feststellen, ob Sie vor dem Vorstellungsgespräch recherchiert haben und ob Sie in der Lage sind, Ihre Antworten zu improvisieren.

Eine gute Antwort kann Sie weit bringen

Eine gute Antwort auf die Frage „Warum haben Sie sich bei uns beworben?“ wird Ihre Chancen auf einen erfolgreichen Verlauf des Vorstellungsgespräches sicherlich wesentlich erhöhen. Wenn Ihre Antwort Ihrem Gesprächspartner besonders zusagt, könnte er Sie auf die nächste Stufe des Einstellungsprozesses verweisen oder sich im Anschluss für Ihre Einstellung entscheiden.

Es hängt alles davon ab, wie der Einstellungsprozess des Unternehmens strukturiert ist, aber ganz sicher ist: Eine gute Antwort hebt Sie von anderen Bewerbern ab, was gerade bei umkämpften Jobs unerlässlich ist.

Ähnliche Fragen, die Ihnen gestellt werden könnten

Seien Sie nicht überrascht, wenn Ihr Gesprächspartner Sie etwas Ähnliches fragt. Der Wortlaut kann sich unterscheiden, aber die Absicht hinter der Frage ist in der Regel die gleiche.

Manchmal formulieren Interviewer diese Frage als „Warum wollen Sie hier arbeiten?“ oder gehen auch ein bisschen weiter und fragen „Warum wollen Sie diesen Job?“. So oder so, das ist Ihre Gelegenheit, um zu glänzen und Ihr Gegenüber zu beeindrucken.

Aufschlüsselung, was eine gute Antwort ausmacht

Es gibt nicht nur eine einzige richtige Art und Weise, auf die Frage „Warum haben Sie sich bei uns beworben?“ zu antworten. Schließlich ist jeder Job anders und jedes Unternehmen hat eine etwas andere Vision und ein anderes Leitbild. Deshalb sollten Sie Ihre Antwort auf Ihren speziellen Fall abstimmen.

Es gibt jedoch einige wichtige Aspekte, die für eine gute Antwort entscheidend sind. Nachfolgend haben wir die wichtigsten aufgelistet, notieren Sie sich diese:

Beziehen Sie sich auf Ihre beruflichen Ziele

Es ist immer eine gute Idee, sich bei Ihrer Antwort auf Ihre beruflichen Ziele zu beziehen. Das zeigt dem Gesprächspartner, dass Sie eine engagierte Fachkraft sind, die Ihre Karriere voranbringen möchte. Und da die Motivation und der Antrieb der Mitarbeiter für moderne Unternehmen, die möglichst wettbewerbsfähig sein wollen, essenziell sind, ist das ein massiver Pluspunkt für Sie.

Fokussieren Sie sich auf Ihre besonderen Fähigkeiten für den Job

Sie können auch betonen, wie Ihre Fähigkeiten dem Unternehmen zum Erfolg verhelfen könnten. Listen Sie Ihre Stärken auf und erläutern Sie, wie Sie diese in dem Job, auf den Sie sich beworben, einsetzen könnten. Sie können auch erklären, wie Sie diese bei Ihrer vorherigen Tätigkeit erfolgreich angewendet haben.

Zeigen Sie Begeisterung für die Arbeit an einem bestimmten Projekt

Wenn das Unternehmen, bei dem Sie sich beworben haben, an einem bestimmten Projekt arbeitet, an dem Sie gerne teilnehmen würden, erwähnen Sie dieses unbedingt. Das ist eine der besten Möglichkeiten, Ihren Gesprächspartner zu beeindrucken. Es zeigt nicht nur, dass Sie ein großes Interesse daran haben, sich im Unternehmen zu engagieren, sondern auch, dass Sie recherchiert haben und gut vorbereitet sind. Das verschafft Ihnen bereits einen Vorteil vor vielen anderen Bewerbern.

Heben Sie Ihre Übereinstimmung mit den Werten des Unternehmens hervor

Wenn Sie hervorheben, wie sehr Ihre Werte mit denen des Unternehmens übereinstimmen, hinterlässt das natürlich auch einen positiven Eindruck. Sie könnten zum Beispiel angeben, dass Sie Wert auf Vielfalt und lebenslanges Lernen legen, wenn Sie sich auf einen Job bei einem internationalen E-Learning-Unternehmen bewerben. Auch hier zeigt es, dass Sie recherchiert haben und dass Sie hervorragend in das Unternehmen passen würden.

Bleiben Sie ehrlich

Egal was Sie letztendlich antworten, Sie sollten immer ehrlich bleiben. Natürlich sollten Sie Ihre Begeisterung für die Arbeit in dem Unternehmen deutlich machen. Allerdings müssen Sie auch aufpassen, dass Sie dabei authentisch klingen. Da Sie sich für den Job beworben haben, hatten Sie dafür wohl einen Grund, der über die Notwendigkeit, Ihren Lebensunterhalt zu verdienen, hinausgeht. Deshalb sollte es Ihnen möglich sein, eine gute, echte Begründung zu finden, warum Sie sich genau für diesen Job interessieren.

Wie Sie Schritt für Schritt die perfekte Antwort für das Vorstellungsgespräch vorbereiten

Nur Sie können eine gute, ehrliche Antwort auf die Frage „Warum haben Sie sich bei uns beworben?“ geben. Und wenn Sie sich an den folgenden Schritten orientieren, werden Sie feststellen, dass es gar nicht so schwer ist.

1. Recherchieren Sie das Unternehmen

Beginnen Sie damit, das Unternehmen vor Ihrem Vorstellungsgespräch zu recherchieren. Finden Sie heraus, wofür das Unternehmen bekannt ist, warum der Gründer das Unternehmen gegründet hat und was seine wichtigsten Ziele für die Zukunft sind. Meistens können Sie diese Informationen leicht auf der Webseite des Unternehmens finden. Notieren Sie dann alle Punkte, die Sie persönlich davon als wichtig erachten.

2. Lesen Sie sich die Stellenbeschreibung genau durch

Sie sollten sich auch die Stellenbeschreibung noch einmal sehr aufmerksam durchlesen. Es wird Ihnen helfen zu verstehen, was genau von Ihnen erwartet wird, wenn Sie den Job bekommen sollten. Gehen Sie die Hauptverantwortlichkeiten und täglichen Aufgaben durch und schauen Sie sich an, welche Fähigkeiten und Anforderungen in der Stellenausschreibung gefordert wurden.

3. Bewerten Sie Ihre beruflichen Ziele

Danach sollten Sie einen Karriereplan erstellen, wenn Sie nicht schon einen haben. Listen Sie Ihre dringlichsten beruflichen Ambitionen auf und überlegen Sie, was Ihre nächsten Karriereschritte sein sollten, um Ihren Zielen näher zu kommen.

Der Grund, warum das Erstellen eines Karriereplans so hilfreich für die Beantwortung der Frage „Warum haben Sie sich bei uns beworben?“ ist, ist die Tatsache, dass er Sie an Ihre wichtigsten beruflichen Ziele erinnert. Da Sie bereits die Mission und die Werte des Unternehmens recherchiert haben, können Sie vergleichen, wo Ihre Ziele und die des Unternehmens zusammenpassen. Von diesem Punkt können Sie eine Ihnen eigene Antwort ableiten, die Ihren Gesprächspartner beeindrucken wird.

Wenn Sie außerdem wissen, worauf Sie hinarbeiten (zum Beispiel auf eine leitende Position), wird es Ihnen leichter fallen, diese Ambitionen im Vorstellungsgespräch zur Sprache zu bringen. Dadurch vermitteln Sie die Botschaft, dass Sie eifrig und professionell sind und Raum zum Wachsen suchen.

4. Verstehen Sie, wie Ihre Fähigkeiten mit dem Job zusammenhängen

Die Frage „Warum haben Sie sich bei uns beworben?“ ist Ihr Stichwort, um Ihre Fähigkeiten zu verkaufen und zu betonen, wie Sie dem Unternehmen von Nutzen sein können. Konzentrieren Sie sich auf die Fähigkeiten, die in dem Job, auf den Sie sich beworben haben, gefragt sind. Erfüllen Sie genau die Anforderungen, die in der Stellenbeschreibung standen, beispielsweise soziale Kompetenz, so nennen Sie diese auch. Wenn Sie diese Fähigkeiten bereits in der Vergangenheit in einem professionellen Umfeld eingesetzt haben, sprechen Sie darüber. Können Sie Ihrem Gesprächspartner konkrete Beispiele anführen, wird er Sie als potenzielle Bereicherung für sein Unternehmen sehen.

Was Sie nicht machen sollten

Es gibt auch Dinge, die Sie nicht tun sollten, wenn Sie gefragt werden: „Warum haben Sie sich bei uns beworben?“. Die folgenden Reaktionen sollten Sie unbedingt vermeiden.

  • Seien Sie nicht unvorbereitet: Tun Sie nicht so, als wüssten Sie nicht, worum es in dem Unternehmen geht oder was genau der Job beinhaltet. Das würde den Eindruck erwecken, dass Sie sich nicht genug für die offene Stelle interessieren, um vor dem Vorstellungsgespräch grundlegende Nachforschungen anzustellen. Lassen Sie stattdessen immer Informationen, die Sie über das Unternehmen gefunden haben, in Ihre Antwort einfließen. Sich auf ein Vorstellungsgespräch vorzubereiten ist ein Muss, insbesondere für die Beantwortung dieser Frage.
  • Verhalten Sie sich nicht desinteressiert: Außerdem sollten Sie niemals wirken, als wäre es Ihnen egal. Das Unternehmen tut Ihnen keinen Gefallen, wenn es Sie für den Job in Betracht zieht. Vielmehr sollten Sie sich darüber freuen, dass der Personalverantwortliche sich Zeit für Sie genommen hat und seine Arbeit entsprechend respektieren. Seien Sie enthusiastisch, bringen Sie sich in das Gespräch ein und sorgen Sie dafür, dass der Dialog dynamisch ist. Ja- oder Nein-Fragen sowie knappe Antworten sind ein Tabu.
  • Fassen Sie sich nicht zu kurz: Die Frage „Warum haben Sie sich bei uns beworben?“ mit ein paar knappen Worten abzuhandeln, ist nicht der richtige Weg. Sie wollen zeigen, dass Sie von der Gelegenheit begeistert sind und dass Sie eine fantastische Ergänzung für das Unternehmen wären. Das erreichen Sie nicht, indem Sie trocken und knapp sind. Erweitern Sie Ihre Antworten, um Ihre Persönlichkeit zu zeigen.
  • Erscheinen Sie nicht verzweifelt: Die absolut schlechteste Antwort, die Sie geben können, ist, dass Sie sich einfach nur beworben haben, weil Sie auf der Suche nach einem Job sind. Das mag ein Teil des Grundes gewesen sein, aber es kann nicht alles sein. Wenn dies doch der Fall wäre, müssten Sie wahrscheinlich andere Optionen für Ihre Karriere erkunden. Das einem Personalverantwortlichen zu sagen, wäre jedenfalls ein sicherer Weg, im Einstellungsprozess nicht weiter berücksichtigt zu werden.

Mehr dazu

Mehr zum Thema 

Wie lange dauert ein Vorstellungsgespräch?

Bereiten Sie sich auf die Dauer eines Vorstellungsgesprächs optimal vor, um einen guten Eindruck beim Arbeitgeber zu hinterlassen.

Vorstellungsgespräch üben: So klappt es mit der Vorbereitung

Wie Sie ein Vorstellungsgespräch üben und sich auf darauf optimal vorbereiten, erfahren Sie in diesem Artikel. Worauf Sie achten sollten.