Bewerbungsgespräch führen – Leitfaden für Arbeitgeber

Vorstellungsgespräche stellen einen wesentlichen Teil des Einstellungsprozesses dar. Bewerber zu finden, die die gewünschten Qualifikationen mitbringen und zur Unternehmenskultur passen, kann zudem schwierig sein. Wir möchten Ihnen Tipps geben, wie Sie ein Vorstellungsgespräch durchführen und Bewerber finden können, die am besten zu Ihrem Team passen.  

 

Stellenanzeige schalten

Tipps für die Phase vor dem Vorstellungsgespräch

 

Nutzen Sie die Phase vor dem Vorstellungsgespräch, um Ihre Anforderungen an geeignete Bewerber festzulegen. Bereiten Sie folgende Punkte vor dem Vorstellungsgespräch vor:  

 

  • Stellen Sie nur bei Bedarf neue Mitarbeiter ein. Ist es wirklich wichtig für das Unternehmen, dass diese Stelle besetzt wird?
  • Legen Sie den Prozess fest. Besteht das Vorstellungsgespräch aus mehreren Bestandteilen?
  • Erstellen Sie ein Bewertungsverfahren. Ein Bewertungsverfahren trägt dazu bei, dass die Mitarbeiter, die das Vorstellungsgespräch durchführen, Bewerber nach einem bestimmten Standard bewerten können.
  • Informieren Sie sich. Sie müssen alle Vorteile, Leistungen und Weiterbildungsmöglichkeiten kennen, die das Unternehmen bietet.

 

Anleitung für Vorstellungsgespräche

Nachdem Sie diese Punkte vorbereitet haben, können Sie folgende Schritte nutzen, um das Vorstellungsgespräch so effizient wie möglich zu führen.  

 

1. Stellen Sie alle Teilnehmer des Vorstellungsgesprächs vor

Wenn mehrere Personen an einem Vorstellungsgespräch teilnehmen, sollten Sie zunächst den Aufbau des Gesprächs zusammenfassen und anschließend alle Beteiligten in einer Vorstellungsrunde vorstellen. Hierbei können Sie die Unternehmenskultur thematisieren und aufzeigen, warum Ihr Team oder Arbeitsplatz besonders attraktiv ist. Führen Sie ein lockeres Gespräch und sorgen Sie dafür, dass sich der Bewerber wohlfühlt.

 

2. Sprechen Sie über die Stelle und den Aufbau des Vorstellungsgesprächs

Nachdem Sie alle Beteiligten vorgestellt haben, können Sie die Aufgaben, Pflichten sowie die hierarchischen Strukturen für die offene Stelle besprechen. Wenn die Stelle zeitlich befristet oder nur auf ein bestimmtes Projekt ausgerichtet ist, können Sie weitere Möglichkeiten auf eine unbefristete Stelle aufzeigen. Anschließend sollten Sie dem Bewerber Details zum Vorstellungsgespräch geben, zum Beispiel, ob Sie ihm verhaltensbezogene oder technische Fragen stellen werden, wie lange das Gespräch dauern wird und ob er eventuell einen Eignungstest durchführen muss.  

 

3. Leiten Sie das Vorstellungsgespräch mit allgemeinen Fragen ein

Sie können das Bewerbungsgespräch mit einigen Fragen beginnen, die häufig in Vorstellungsgesprächen gestellt werden, z. B. mit der Frage „Welche Erfahrungen und Fähigkeiten machen Sie zu einem geeigneten Kandidaten für diese Stelle?” Alternativ können Sie auch Fragen zu den Karrierezielen des Bewerbers stellen. Anhand der Antworten auf diese allgemeinen Fragen können Sie sich einen Überblick darüber verschaffen, wie Ihr Unternehmen von dem Bewerber profitieren kann.  

 

4. Stellen Sie stellenbezogene Fragen

Nachdem Sie das Gespräch eingeleitet haben, können Sie beginnen, den Bewerber zu prüfen. Stellen Sie jetzt Fragen, die sich auf die ausgeschriebene Stelle beziehen: Reifentechnikern sollten Sie Fragen zu Autos stellen, Softwareentwicklern Fragen zum Programmieren und Managern sollten Sie Fragen stellen, mit denen sie ihre Führungsqualitäten unter Beweis stellen können. Fragen zur Stelle geben dem Bewerber auch die Möglichkeit, weitere Informationen von Ihnen zu erfragen. Mit gezielten Fragen können Sie sich zudem ein Bild über die Stärken und Schwächen des Bewerbers machen.  

 

5. Gehen Sie mit weiteren Fragen näher auf die Antworten des Bewerbers ein

Viele Bewerber überlegen sich im Vorfeld Antworten auf Fragen, die häufig in Vorstellungsgesprächen gestellt werden. Deswegen sollten Sie zusätzliche Fragen stellen, um das Gespräch zu führen. Wenn Sie nachhaken, können Sie mehr über den Bewerber erfahren. Sie können z. B. fragen, wie der Bewerber in der Vergangenheit ein Problem gelöst hat, das für Ihr Unternehmen relevant sein könnte.  

 

6. Geben Sie Bewerbern Zeit für ihre Fragen

Im vorletzten Teil des Vorstellungsgesprächs sollten Sie auf die Fragen der Bewerber eingehen. In diesem Zusammenhang finden Sie heraus, ob Bewerber sich vorbereitet und wirklich Interesse an der Stelle haben. Seien Sie darauf vorbereitet, Fragen dazu zu beantworten, warum eine bestimmte Stelle offen ist oder wie viel Einarbeitungszeit Bewerber haben, bevor eine bestimmte Leistung von ihnen erwartet wird. Achten Sie darauf, ob Bewerber Detailfragen stellen. Daran erkennen Sie, ob sie sich vorbereitet haben.  

 

7. Erläutern Sie die nächsten Schritte und beenden Sie das Gespräch

Im letzten Teil des Vorstellungsgesprächs sollten Sie Bewerbern die nächsten Schritte aufzeigen. Teilen Sie ihnen mit, wann Sie sie über Ihre endgültige Entscheidung informieren werden oder welcher der nächste Schritt des Vorstellungsprozesses ist. Damit vermitteln Sie Bewerbern einen letzten Eindruck von Ihrem Unternehmen. Danken Sie Bewerbern dafür, dass sie sich Zeit für das Gespräch genommen haben, und begleiten Sie sie anschließend zum Ausgang.  

 

Weitere Informationen:

Stellenanzeige schalten
Sind Sie bereit, loszulegen? Stellenanzeige schalten

* Indeed bietet diese Informationen als Service für Benutzer dieser Website an. Bitte beachten Sie, dass wir keine Beratung für Personalbeschaffung oder juristische Angelegenheiten bieten, wir keine Verantwortung für die Inhalte Ihrer Stellenbeschreibungen übernehmen und keine der hier angebotenen Informationen eine Leistung garantiert.