Ob Sie nun einen Job suchen oder einen zu vergeben haben, wir sind stets bestrebt, Ihre persönlichen Daten zu schützen, und sichern dazu jeden Ihrer Schritte bei Indeed ab.

security Icon

So schützen wir Sie

Erfahren Sie mehr darüber, welche Verfahren und Funktionen wir einsetzen, um Ihre Nutzung der Seite so sicher wie möglich zu gestalten.

Private Lebensläufe

Jobsuchende können ihre Lebensläufe auf “Privat” stellen. So können nur die kontaktierten Arbeitgeber diese einsehen.

Arbeitgeberverifizierung

Um Betrug durch gefälschte Stellenausschreibungen möglichst gering zu halten, wird die Identität der Arbeitgeber überprüft.

Benachrichtigungen über verdächtige Anmeldevorgänge

Bei verdächtigen Anmeldevorgängen werden Nutzer möglicherweise aufgefordert, einen Bestätigungscode einzugeben.

Regelmäßige Systemprüfungen

Wir führen regelmäßige Schwachstellenanalysen unserer Systeme und unseres Netzwerks durch und haben ein Bug-Bounty-Programm entwickelt, mit dem wir das Entdecken von Sicherheitslücken auf unserer Webseite honorieren.

 

Zusätzlich zu diesen Maßnahmen befolgen wir die höchsten Sicherheitsstandards, einschließlich der erforderlichen Änderungen (soweit sie nicht bereits vorgenommen wurden), um die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und die Sicherheitsbestimmungen für Kreditkartentransaktionen (PCI) zu erfüllen.

security Icon

Tipps für die Sicherheit Ihres Kontos

Wir möchten alle unsere Nutzer dazu aufrufen, achtsam zu sein und ihr Konto aktiv gegen Bedrohungen und betrügerische Angriffe zu schützen. Unten finden Sie einige einfache Maßnahmen, wie Sie Ihre persönlichen Daten schützen können. Unten finden Sie einige einfache Maßnahmen, wie Sie Ihre persönlichen Daten schützen können.

Anlegen eines sicheren Passwortes

Verwenden Sie ein schwer zu erratendes, einzigartiges Passwort für Ihr Konto bei Indeed.com.

Zurücksetzen des Passwortes

Wenn Sie den Verdacht haben, dass jemand ohne Ihr Einverständnis auf Ihr Konto zugegriffen haben könnte, ändern Sie bitte Ihr Passwort.

Regelmäßige Sicherheitsscans und Softwareaktualisierungen

Nutzen Sie eine Antivirensoftware und halten Sie das Betriebssystem Ihres Geräts und die gesamte Software auf dem neuesten Stand.

Doppelt hält besser

Nutzen Sie, soweit verfügbar, die 2-Faktor-Authentifizierung für sensible Konten (z. B. Bankkonten oder E-Mail-Konten).

Kontaktieren Sie uns

Bei Sicherheitsbedenken wenden Sie sich bitte support.indeed.com.

security Icon

Über Phishing

Phishing ist eine Art von Internetbetrug, bei dem Endnutzer dazu gebracht werden, sensible Informationen preiszugeben. Die Betrüger geben sich oft als echtes Unternehmen aus, um so an finanzielle Informationen oder Kontodaten zu gelangen. Die Betrüger geben sich oft als echtes Unternehmen aus, um so an finanzielle Informationen oder Kontodaten zu gelangen.

Häufige Anzeichen für Phishing

Unbekannter Absender

E-Mails von Indeed kommen immer von @indeed.com oder @indeedemail.com. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie unaufgefordert E-Mails von Unternehmen oder Bewerbern erhalten, die Sie nicht kontaktiert haben.

Drohungen oder Dringlichkeit

Es wird behauptet, dass Ihr Konto bei Nichtantworten gesperrt wird.

Zu gut, um wahr zu sein

Sie werden aufgefordert, einen Lotteriegewinn einzulösen oder ein großes Erbe anzutreten.

Enthält unerwarteten Anhang

Rechnungen, unbekannte Dateitypen oder Dokumente, bei denen Sie ein Makro aktivieren sollen.

Links zu verdächtig erscheinenden Webseiten

Die Webseite sieht irgendwie komisch aus oder verwendet eine ähnliche Domain wie Lndeed.com oder ind33d.com.

Was Sie tun können

Wenden Sie sich an das Unternehmen

Wenn Sie den Verdacht hegen, jemand könnte sich unrechtmäßig für ein bestimmtes Unternehmen ausgeben, kontaktieren Sie dieses Unternehmen über einen sicheren Kommunikationsweg, wie etwa eine auf der Webseite angegebene Telefonnummer.

Vorsicht bei Anhängen

Öffnen Sie keine unerwarteten Anhänge, insbesondere bei ungewöhnlichen Dateiendungen (.zip, .jar, .js).

Verwenden von Sicherheitstools

Aktivieren Sie das Antivirenprogramm Ihres Rechners sowie Firewalls und Sicherheitspatches und aktualisieren Sie diese regelmäßig.

Persönliche Informationen vertraulich behandeln

Übermitteln Sie sensible Informationen wie Bank- oder Kreditkartendaten nicht per E-Mail oder in einem Instant Messenger.

security Icon

Betrug an Jobsuchenden

Oft geben sich Betrüger als Arbeitgeber aus und verlangen dann von Jobsuchenden die Herausgabe persönlicher Informationen per E-Mail. Erfahren Sie mehr darüber, welche Verfahren und Funktionen wir einsetzen, um unsere Seite so sicher wie möglich zu halten. Erfahren Sie mehr darüber, welche Verfahren und Funktionen wir einsetzen, um unsere Seite so sicher wie möglich zu gestalten.

Häufige Betrugsmethoden

Heimarbeit

Betrüger können Geldzahlungen für ein „Starterset“ für Heimarbeitsplätze verlangen oder Ihnen einen Scheck senden und Sie dazu auffordern, einen Teil des Geldes per Überweisung zurückzuzahlen.

Steuerdatenbetrug

Betrüger, die sich als Arbeitgeber ausgeben, können Steuerunterlagen oder andere steuerlich relevante Informationen anfordern. Geben Sie niemals persönliche oder finanzielle Daten per E-Mail weiter. Geben Sie niemals persönliche oder finanzielle Daten per E-Mail weiter.

Was Sie tun können

Vorstellungsgespräch

Seien Sie stets vorsichtig bei Arbeitgebern, die Ihnen ohne Vorstellungsgespräch oder formalisiertem Bewerbungsprozess einen Job anbieten.

Versenden Sie kein Geld

Leisten Sie keinerlei Vorauszahlungen für einen Job oder „Startersets“.

Überweisen Sie keine überschüssigen oder irrtümlich eingegangenen Zahlungsbeträge zurück an den vermeintlichen Arbeitgeber. Wenden Sie sich für weitere Informationen an Ihre Bank. Wenden Sie sich für weitere Informationen an Ihre Bank.

Persönliche Informationen vertraulich behandeln

ben Sie niemals persönliche oder finanzielle Daten per E-Mail weiter.