Onboarding-Leitfaden: Bringen Sie Ihre Stellenanzeige auf Indeed auf Erfolgskurs

Stellenanzeige schalten

In diesem Leitfaden finden Sie Tipps und Tricks, die Ihnen helfen, Stellenanzeigen erfolgreich auf Indeed zu schalten. Sie erfahren, wie Sie:

  • alle Vorteile der Tools und Produktfeatures von Indeed nutzen
  • eine Premium-Stellenanzeige schalten und sicherstellen, dass diese die richtigen Kandidaten erreicht
  • die Ergebnisse Ihrer Stellenanzeige nachverfolgen
  • bei Fragen Indeed kontaktieren können

 

Inhalt

Indeed Arbeitgeber-Dashboard

Ihre Stellenanzeige bearbeiten und optimieren

Stellenbeschreibungen

Anforderungen an Bewerber

Assessments

Premium-Stellenanzeige schalten

Bewerbungs- und Benachrichtigungseinstellungen

Bewerbungen nachverfolgen und verwalten

Auf Abrechnungsinformationen zugreifen

Ergebnisse nachverfolgen

 

Indeed Arbeitgeber-Dashboard

Das Indeed Arbeitgeber-Dashboard ist Ihre zentrale Anlaufstelle für alle Aufgaben, die beim Recruiting anfallen. Über das Dashboard können Sie Ihre Stellenanzeigen verwalten, Nachrichten von Kandidaten lesen, Vorstellungsgespräche planen und Abrechnungsinformationen einsehen. 

 

Das Arbeitgeber-Dashboard

Das Arbeitgeber-Dashboard

 

Vollständige Transparenz beim Recruiting

 

Im Arbeitgeber-Dashboard finden Sie nicht nur Informationen – Sie erhalten auch einen Überblick über den Recruitingprozess. Sie können beispielsweise die Anzahl der aktiven Kandidaten und den Status Ihrer Stellenanzeigen (offen, pausiert oder geschlossen) ansehen, das Budget Ihrer Stellenanzeigen verwalten, Premium-Stellenanzeigen schalten und Stellenanzeigen bearbeiten.  

Wenn Sie zum ersten Mal eine Stellenanzeige schalten, weist diese den Status „In Bearbeitung“ auf, bis sie vom Quality Assurance Team bei Indeed auf die Konformität mit unseren Standards überprüft wurde. Dies dauert üblicherweise 24 bis 48 Stunden und trägt dazu bei, Betrug zu verhindern und die Qualität der Stellenanzeigen auf Indeed zu steigern. 

 

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

 

Ihre Stellenanzeige bearbeiten und optimieren

 

Um Ihrer Stellenanzeige von Vornherein gute Erfolgschancen einzuräumen, sollten Sie zunächst die Details zu Ihrer Stelle überprüfen. Richten Sie zum Beispiel Filter für die Qualifikationen von Kandidaten ein und überlegen Sie, ob Sie Ihre Stellenanzeige als Premium-Stellenanzeige schalten möchten. Überprüfen Sie die Bewerbungs- und Benachrichtigungseinstellungen, indem Sie auf Ihrem Dashboard im Drop-down-Menü „Optionen“ auf „Stellenanzeige bearbeiten“ klicken.

 

Über das Drop-down-Menü „Optionen“ im Dashboard können Sie Ihre Stellenanzeige bearbeiten.

 

Über das Drop-down-Menü „Optionen“ im Dashboard können Sie Ihre Stellenanzeige bearbeiten.

 

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Stellenbeschreibung 

Wählen Sie den passenden Jobtitel

 

Die Auswahl des Jobtitels ist ein wichtiger erster Schritt, um geeignete Kandidaten auf sich aufmerksam zu machen. Verwenden Sie für Jobtitel die übliche Groß- und Kleinschreibung und nicht ausschließlich Großbuchstaben. „Assistenz der Geschäftsführung (m/w/d)“ ist beispielsweise „ASSISTENZ DER GESCHÄFTSFÜHRUNG (M/W/D)“ vorzuziehen. Wählen Sie außerdem einen gängigen Titel für Ihre Stelle. Wenn Sie einen Marketing Manager einstellen möchten, sollte der Jobtitel nicht „Marketing Guru“ lauten. Kandidaten, die nach Stellen für Marketing Manager suchen, werden wahrscheinlich nicht „Marketing Guru“ als Suchbegriff eingeben und Ihre Stellenanzeige so nie finden. Bearbeiten Sie Ihre Stellenanzeige über das Arbeitgeber-Dashboard, indem Sie auf den Jobtitel und auf „Stellenanzeige bearbeiten“ klicken.

 

 

Bearbeiten Sie Ihre Stellenanzeige im Dashboard über die Option „Stellenanzeige bearbeiten“.

Verfassen Sie eine überzeugende Stellenbeschreibung

 

Nachdem Sie einen Jobtitel festgelegt haben, werden Sie nach dem Arbeitsort gefragt. In diesem Abschnitt können Sie eine genaue Adresse angeben, die Adresse ausblenden lassen oder angeben, dass die Arbeit im Homeoffice erledigt werden kann. Sie haben auch die Möglichkeit, für Stellen, die Reisen erfordern, das Schlagwort „Mobil“ zu vergeben oder mehrere Arbeitsorte für Positionen anzugeben, die an mehreren Standorten ausgeführt werden. Die meisten Jobsuchenden möchten den genauen Arbeitsort erfahren, um den Pendelweg einschätzen zu können.

 

Jobsuchende verwenden Schlagwörter und Suchbegriffe bei ihrer Suche. Stellenbeschreibungen, die diese gängigen Keywords und Suchbegriffe enthalten, können ansprechender auf Jobsuchende wirken. 

  

Achten Sie darauf, die folgenden wichtigen Angaben in Ihre Stellenbeschreibung aufzunehmen:

  • Unternehmensname
  • Aufgaben
  • Technische, berufliche oder ausbildungsbezogene Anforderungen
  • Leistungen
  • Gehalt

Geben Sie auch an, wie viele Positionen Sie zu besetzen haben und wie viel Berufserfahrung jeweils erforderlich ist.

Alle Angaben, die Sie auf der Seite mit den Details zur Stelle machen, werden Jobsuchenden angezeigt. Die einzigen Ausnahmen stellen das Gehalt und der Arbeitsort dar, da Sie diese Angaben ausblenden können. 

 

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Anforderungen an Bewerber

Sparen Sie Zeit mit Screening-Tools

 

Wählen Sie Fragen aus, um potenzielle neue Mitarbeiter zu finden, die gut zu Ihrer offenen Stelle passen. Sie können Qualifikationen auch als bevorzugt oder erforderlich markieren. Wenn Bewerber diese Anforderungen nicht erfüllen, werden ihre Bewerbungen automatisch unter den Tab „Abgelehnt“ verschoben, wo Sie sie jederzeit einsehen können. Die Anforderungen an Bewerber können jederzeit unter „Stellenanzeige bearbeiten“ angepasst werden.

 

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Assessments 

Filtern Sie nach interessierten Kandidaten

Assessments eignen sich hervorragend, um Kandidaten zu filtern. Ein Assessment dauert durchschnittlich 10 Minuten. Jobsuchende, die sich die Zeit nehmen, ein Indeed Assessment zu absolvieren, sind wahrscheinlich ernsthafter an Ihrer Stelle interessiert. Assessments sagen daher viel über das Interesse von Kandidaten aus und können jederzeit an Kandidaten gesendet werden. 

 

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

Premium-Stellenanzeige schalten

Erhöhen Sie die Sichtbarkeit Ihrer Stellenanzeige, damit sie von Jobsuchenden leichter gefunden wird

Wenn Sie dringenden Personalbedarf haben, sollten Sie Ihre Stellenanzeige als Premium-Stellenanzeige schalten, um die Sichtbarkeit der Anzeige in relevanten Suchergebnissen zu verbessern. Außerdem erhalten Sie so Zugang zu passenden Kandidaten, die Sie dazu einladen können, sich bei Ihnen zu bewerben.

Auf der Seite zur Budgetverwaltung können Sie ein Budget für Ihre Stellenanzeige festlegen. Das Tagesdurchschnittsbudget ist der Betrag, den Sie auf die Woche gerechnet (genauer: auf 7,5 Tage) durchschnittlich pro Tag ausgeben. Wenn Sie angeben, wie viel Sie für die einzelnen Premium-Stellenanzeigen ausgeben möchten, erhalten Sie außerdem einen Schätzwert zur Anzahl der Bewerbungen. 

 

Denken Sie daran, dass unsere Premium-Stellenanzeigen nach dem Pay-for-Performance-Modell abgerechnet werden. Wir helfen Ihnen, ein passendes maximales Budget für Ihren Jobtitel und Ihren Standort zu finden. Bei Indeed gibt es keine langfristigen Verträge und Sie können Ihre Stellenanzeige jederzeit schalten, schließen oder pausieren. 

Beim Ausspielen der Stellenanzeige spielen Standort, Suchverhalten und Qualifikationen eine Rolle. Wenn Bewerbungen bei Ihnen eintreffen, sollten Sie diese so bald wie möglich prüfen. Sollte die Anzahl der Bewerbungen oder die Eignung der Bewerber nicht Ihren Anforderungen entsprechen, ist es wichtig, dass Sie schnell reagieren und Ihr Anzeigenbudget erhöhen, Ihre Stellenbeschreibung optimieren oder weitere Anforderungskriterien hinzufügen.  

 

Unter „Stellenanzeige bearbeiten“ können Sie Ihre Stellenanzeige jederzeit als Premium-Stellenanzeige schalten.

Unter „Stellenanzeige bearbeiten“ können Sie Ihre Stellenanzeige jederzeit als Premium-Stellenanzeige schalten.

 

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

 

Bewerbungs- und Benachrichtigungseinstellungen

Praktische, anpassbare Benachrichtigungen

Sie können immer angeben, auf welchem Weg Sie Bewerbungen erhalten möchten (per E-Mail, per Telefon oder persönlich). Wenn Sie die E-Mail-Option wählen, werden Lebensläufe an Ihre hinterlegte E-Mail-Adresse gesendet. Bewerber erhalten Ihre Benachrichtigungen über eine verschlüsselte E-Mail-Adresse von Indeed, nicht von Ihrer persönlichen E-Mail-Adresse. Wenn Sie Bewerbern Ihre persönliche E-Mail-Adresse mitteilen möchten, senden Sie ihnen direkt eine E-Mail. Indeed wird Ihre E-Mail-Adresse nie mit Jobsuchenden teilen.

 

Unter „Benachrichtigungseinstellungen“ können Sie festlegen, wie häufig Sie Benachrichtigungen zu neuen Bewerbungen erhalten möchten. Sie haben auch die Möglichkeit, die E-Mail-Adressen von Kollegen anzugeben, damit diese potenzielle Kandidaten prüfen können. Sie bestimmen selbst, welche Zugriffsberechtigungen Ihre Kollegen erhalten. Unter diesem Link erfahren Sie mehr. 

 

Unter „Stellenanzeige bearbeiten“ können Sie Ihre Bewerbungs- und Benachrichtigungseinstellungen jederzeit anpassen.

 

Zurück zum Inhaltsverzeichnis 

Bewerbungen nachverfolgen und verwalten

Verwalten Sie Ihre Bewerbungen einfach an einer zentralen Stelle

Mit dem Arbeitgeber-Dashboard von Indeed können Sie Bewerbungen unkompliziert nachverfolgen und verwalten. Auf dem Tab „Kandidaten“ sind alle geprüften und ungeprüften Bewerbungen sowie alle kontaktierten oder eingestellten Kandidaten aufgeführt – kurzum: alle aktiven Kandidaten. Außerdem können Sie Kandidaten Nachrichten senden, Vorstellungsgespräche vereinbaren und für Kollegen Anmerkungen zu Bewerbungen hinzufügen.  

  

Prüfen Sie Bewerbungen schnell und unkompliziert

Auf dem Tab „Kandidaten“ des Arbeitgeber-Dashboards können Sie Bewerbungen im Handumdrehen prüfen und beantworten. Ändern Sie einfach den Status von Bewerbungen zu „Ungeprüft“, „Geprüft“, „Kontaktiert“, „Eingestellt“ oder „Abgelehnt“. Um Kandidaten in den Bereich „Geprüft“ zu verschieben, können Sie den Bewerbungen verschiedene Status hinzufügen: √ für ja, ? für vielleicht oder X für nein. Wenn Sie eine Bewerbung prüfen, erhalten alle Nutzer, denen Sie die Berechtigung zum Prüfen von Bewerbungen erteilt haben, eine Benachrichtigung. 

 

Über den Tab oben im Dashboard können Sie auf die Seite „Kandidaten“ zugreifen.

Über den Tab oben im Dashboard können Sie auf die Seite „Kandidaten“ zugreifen.

 

 

Auf wettbewerbsintensiven Märkten kann es effizienter sein, geeignete Kandidaten per SMS oder Telefon zu kontaktieren. Lassen Sie Ihre Stellenanzeige offen, bis Sie die Stelle sicher besetzt haben.

 

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Auf Abrechnungsinformationen zugreifen

 

Die Gebühren und Ihre Zahlungsinformationen sind im Arbeitgeber-Dashboard unter „Rechnungsübersicht“ aufgeführt. Indeed belastet Ihre hinterlegte Kreditkarte, sobald 20 bis 25 EUR an Kosten angefallen sind, um sicherzustellen, dass die gespeicherten Daten korrekt sind. 

Anschließend berechnen wir nur Gebühren, wenn Jobsuchende mit Ihrer Stellenanzeige interagieren. Der jeweilige Betrag wird erst am Ende des jeweiligen Monats berechnet. Wenn Sie Ihre Stellenanzeige beispielsweise am 5. Juni pausieren, berechnen wir Ihnen nur die Kosten, die Ihnen vom 1. Juni bis zu dem Moment entstanden sind, an dem Sie Ihre Stellenanzeige am 5. Juni pausiert haben. Die entsprechende Rechnung erhalten Sie jedoch erst am 30. Juni.

Ihre hinterlegte Kreditkarte wird außerdem belastet, wenn die Ausgaben für Ihre Premium-Stellenanzeigen vor Ende des Monats 500 EUR erreichen.

  

 Zurück zum Inhaltsverzeichnis 

Ergebnisse nachverfolgen

Tracking-Tools

Jeder Kollege mit Verwaltungszugriff auf Ihr Indeed-Konto kann auf den Abschnitt „Analytics“ zugreifen. Mithilfe der dort aufgeführten Daten können Sie Ihr Anzeigenbudget bei Indeed optimieren. Daten allein sind zwar schon sehr aussagekräftig, aber auch die Qualität der eingehenden Bewerbungen sowie Ihr Erfolg, Kontakt zu geeigneten Kandidaten zu knüpfen, spielen eine bedeutende Rolle. Alle diese Faktoren können Ihnen helfen, die einzelnen Aspekte Ihrer Mitarbeitersuche besser zu verstehen. 

 

Um auf Ihre Analysen zuzugreifen, klicken Sie einfach auf den Tab „Analytics“ in der Dashboard-Navigation.

Die Gesamtzahl der Impressions, die Click-Through-Rate sowie die Gesamtzahl der Klicks werden für alle Stellenanzeigen erfasst, die Sie auf Indeed schalten.

Dank der Analysen von Indeed können Sie Ihre Ergebnisse im Laufe der Zeit vergleichen und mithilfe dieser Daten eine passende Strategie für Ihr Unternehmen entwickeln.

 

Zurück zum Inhaltsverzeichnis

Stellenanzeige schalten
Sind Sie bereit, loszulegen?Stellenanzeige schalten